[Tustep-Liste] Bibliotheksverwaltung mit TUSTEP

Schneider, Matthias schneiderm at uni-trier.de
Wed Nov 30 13:12:43 CET 2016


Sehr geehrter Herr Stolz,

Ihren Vorschlag finde ich sehr interessant und möchte ihn gerne unterstützen.
Vielleicht könnten diejenigen, die bereits Erfahrungen in den Bereichen Bibliotheksverwaltung mit TUSTEP bzw. Aufbau/Verwaltung von Bibliographien mit TUSTEP sich mit Herrn Ott bzgl. der Programmplanung in Verbindung setzen und z.B. in einem gemeinsamen Beitrag den Status quo der bisherigen Überlegungen und Implementationen vorstellen, um in einen Austausch einzusteigen?

Ich persönlich fände das sehr spannend.

Viele Grüße aus Trier
Matthias Schneider

==================================================== 
|           Matthias Schneider, M.A. 
|__Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- 
|     und Publikationsverfahren in den 
|     Geisteswissenschaften 
|__Trier Center for Digital Humanities 
|__Universität Trier 
|__DM 341 
|__Mail: schneiderm at uni-trier.de 
|__Homepage: 
|     http://www.kompetenzzentrum.uni-trier.de 
|     http://www.m-schneider.eu 
|__twitter: @ms91tru, @museumdighum
|__Telephon: 
|     + 49 651 201 2935 
====================================================

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: tustep-liste-bounces at lists.uni-wuerzburg.de [mailto:tustep-liste-bounces at lists.uni-wuerzburg.de] Im Auftrag von michael.stolz at germ.unibe.ch
Gesendet: Mittwoch, 30. November 2016 11:20
An: tustep-liste at itug.de
Betreff: Re: [Tustep-Liste] Bibliotheksverwaltung mit TUSTEP

Diskussionsforum Tustep-Liste
Weitere Informationen: www.itug.de
------------------------------------------------------------

Liebe alle,

die Diskussion zur Bibliotheksverwaltung verfolge ich mit großem Interesse, da ich mich selbst schon einmal an Bibliographien mit Tustep gemacht, es dann aber schlicht aus Zeitgründen wieder gelassen habe.

Wäre dies, genügend Interessierte vorausgesetzt, nicht ein Thema für den Workshop in Weingarten?


Mit besten Grüßen reihum, Michael Stolz

--
Prof. Dr. Michael Stolz
Universitaet Bern
Institut fuer Germanistik
Laenggass-Str. 49
CH-3000 Bern 9

Tel.: +41 31 631 83 04
E-mail: michael.stolz at germ.unibe.ch
URL: http://www.parzival.unibe.ch/stolz/















Am 30.11.16, 10:00 schrieb "tustep-liste-bounces at lists.uni-wuerzburg.de on behalf of Michael Hoffert" unter <tustep-liste-bounces at lists.uni-wuerzburg.de on behalf of
tustep_saw_hoffert at mhlkg.de>:

>Diskussionsforum Tustep-Liste
>Weitere Informationen: www.itug.de
>------------------------------------------------------------
>
>Martin Sievers schrieb am 29.11.2016 um 12:07:
>> Diskussionsforum Tustep-Liste
>> Weitere Informationen: www.itug.de
>> ------------------------------------------------------------
>>
>>> Liebe TUSTEP-Gemeinde,
>>>
>>> ich stehe vor der dankbaren Aufgabe für die Sächsische Akademie der 
>>> Wissenschaften zu Leipzig eine neue Bibliotheksverwaltung auf die 
>>> Beine zu stellen. Die bisherige Lösung mittels Citavi hat sich als 
>>> nicht praktikabel erwiesen.
>>
>> Hallo,
>>
>> können Sie evtl. ein paar Beispiele dafür nennen? Geht es um Probleme 
>> bei der Dateneingabe?
>>
>> Vielen Dank.
>>
>> Beste Grüße
>> Martin Sievers
>>
>
>
>Lieber Herr Sievers,
>
>die momentane Lösung mittels Citavi hat für uns mehrere Schwächen:
>
>­ Kompatibilität der einzelnen Versionen ist nicht gegeben, d. h. 
>sobald eine neue Arbeitsgruppe eine neue Version kauft müssten alle 
>anderen ebenfalls updaten um einen Datenaustausch zu ermöglichen, auch 
>wenn sie vom Programm her keine Notwendigkeit dafür sehen -> 
>Kostenfrage
>
>­ Es gibt zwar eine Serverlösung von Citavi, doch diese beinhaltet 
>sowohl den oben angesprochenen Punkt als auch zusätzlichen Aufwand und 
>Kosten (Hardware/Software für Server).
>
>­ Viele bibliographische Angaben des wissenschaftlichen Umfeldes lassen 
>sich nicht mit Citavi abbilden (z. B. Verschachtelung/Verzweigung von 
>Reihen, wechselnde Herausgeberschaft). Auch ist eine Bereitstellung der 
>Daten (außen durch oben erwähnten Server) durch Citavi nicht angedacht.
>
>­ Zeitschriften können nicht verwaltet werden (nur Aufsätze in
>Zeitschriften)
>
>­ Der Datenimport ist teilweise nur rudimentär möglich bzw. mit hohem 
>Aufwand verbunden. Die Datenmigration in ein anderes Format ­ abgesehen 
>von Lietarturlisten ­ ist per se nicht vorgesehen und nur aufwändig 
>über Exel-Tabellen zu lösen.
>
>­ Zusammenfassend ist mein Fazit: Citavi ist eine empfehlenswerte 
>Software zur Verwaltung von Projekten und Wissen, aber eben keine 
>Bibliotheksverwaltung.
>
>Die Dateneingabe in Citavi sehe ich unproblematisch (Von den Fällen 
>abgesehen, die in Citavi nicht abgedeckt sind). Da ich die Daten 
>autoptisch anhand des Titels erhebe, umgehe ich auch die in 
>Einzelfällen fehlerhaften Einträge aus anderen Katalogen. Ich erhebe 
>die Daten umfassend und tiefgehend und habe dabei auch eine inzwischen 
>gute Geschwindigkeit erlangt, weshalb der mögliche Zeitgewinn durch die 
>Übernahme anderer Katalogdaten oft marginal ist.
>
>Viele Grüße aus Leipzig
>Michael Hoffert
>
>
>--
>---------------------------------------------------------------------
>Michael Hoffert | Wissenschaftlich-Technischer Mitarbeiter Sächsische 
>Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
>
>Bibliothek, Schriftentausch und Publikationswesen Postfach 100 440 ­ 
>04004 Leipzig Karl-Tauchnitz-Straße 1
>04107 Leipzig
>
>T: +49 341 7 11 53 12
>F: +49 341 7 11 53 44
>
>hoffert at saw-leipzig.de
>www.saw-leipzig.de
>
>------------------------------------------------------------
>Tustep-Liste at itug.de
>https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste

------------------------------------------------------------
Tustep-Liste at itug.de
https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste


More information about the Tustep-Liste mailing list