[Tustep-Liste] Stellenausschreibung (W1) an der Universitaet Koblenz-Landau

rapp at linglit.tu-darmstadt.de rapp at linglit.tu-darmstadt.de
Sun Aug 30 13:24:16 CEST 2015


Im Fachbereich 2 am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau ist am 
Institut für Germanistik zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Juniorprofessur (W1) für Integrierte Germanistik
mit Tenure-Track-Option

zu besetzen.
Mit dem Leitbild einer integrierten Germanistik hat sich das Koblenzer 
Institut zum Ziel gesetzt, in einer disziplinübergreifenden Konzeption 
linguistische und literaturwissenschaftliche Zugriffe auf sprachliche, 
literarische und mediale Phänomene zu bündeln.

Aufgabenschwerpunkte:
Forschung in germanistischer Sprach- und Literaturwissenschaft in 
integrierender Perspektive. Lehre in sämtlichen in der Germanistik 
angebotenen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie die Prüfung 
studentischer Leistungen. Die Lehrverpflichtung beträgt zunächst 4 
Semesterwochenstunden. Weiter wird die Mitarbeit in Gremien und in der 
akademischen Selbstverwaltung erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen:
Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium in Germanistik und der 
pädagogischen Eignung, die gesondert nachzuweisen ist, werden eine 
besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit verlangt, die in der 
Regel durch eine Promotion von herausragender Qualität entweder in 
Neuerer deutscher Sprach- oder Literaturwissenschaft nachgewiesen wird, 
sowie weitere wissenschaftliche Arbeiten in integrierender Perspektive. 
Die Erfahrung in der Drittmitteleinwerbung sowie bei der Durchführung 
von Drittmittelprojekten ist erwünscht.
Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als 
wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als 
wissenschaftliche Hilfskraft erfolgt ist, sollen Promotions- und 
Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben 
(Mutterschutz und Erziehungszeiten werden nicht angerechnet).
Juniorprofessorinnen/Juniorprofessoren werden für die Dauer von drei 
Jahren zu Beamtinnen/Beamten auf Zeit ernannt. Eine Verlängerung um drei 
Jahre ist bei entsprechender Bewährung (positiver Evaluation) möglich.
Nach Ablauf der sechsjährigen Anstellungsphase als 
Juniorprofessorin/Juniorprofessor besteht bei entsprechender Eignung, 
Befähigung und fachlicher Leistung die Möglichkeit der Übernahme auf 
eine Lebenszeitprofessur (W 2) im Rahmen eines Tenure-Track-Verfahrens, 
sofern hierfür die gesetzlichen Voraussetzungen des Hochschulgesetzes 
(HochSchG) des Landes Rheinland-Pfalz (u.a. § 50 Abs. 2 S. 3 HochSchG) 
erfüllt sind.
Das Land Rheinland-Pfalz und die Universität Koblenz-Landau vertreten 
ein Konzept der intensiven Betreuung der Studierenden und erwarten 
deshalb eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Universität.
Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung 
und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange 
eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person 
eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter 
Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen.
Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher 
Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Lebenslauf mit 
wissenschaftlichem Werdegang, Zeugnisse etc.) bis zum 20.09.2015 unter 
Angabe der Kennziffer 107/2015 an den Präsidenten der Universität 
Koblenz-Landau, Präsidialamt, Rhabanusstr. 3, 55118 Mainz. Bewerberinnen 
und Bewerber werden gebeten, mit den Bewerbungsunterlagen eine 
Monographie und zwei einschlägige Aufsätze einzureichen.

www.uni-ko-ld.de/karriere

____________________________________________

Prof. Dr. Eva L. Wyss
Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz
Fachbereich 2: Institut für Germanistik
Universitätsstr. 1, 56070 Koblenz
wyss at uni-koblenz.de
Tel: 0261/287-2053 (Direktwahl)
Sekretariat:
Frau P. Koch / C. Stecker
Tel: 0261/287-2050
Fax: 0261/287-37524


More information about the Tustep-Liste mailing list