[Tustep-Liste] ACCESS READ

F.Seck f.seck at t-online.de
Mon Feb 14 12:27:18 CET 2011


Lieber Herr Reeg,

ich mache in vergleichbaren Fällen
IF (ERROR) THEN
   ERROR/RESET
   ...
   ...
ENDIF
Aber vielleicht sind die Fälle doch zu verschieden.

Viele Grüße
Friedrich Seck

------------------------------------------------
Dr. Friedrich Seck
Erlenweg 18
72076 Tübingen
Telefon:  (0 70 71) 96 49 40
Telefax auf Anfrage
----- Original Message ----- 
From: "Reeg, Gottfried" <gottfried.reeg at fu-berlin.de>
To: <tustep-liste at itug.de>
Sent: Monday, February 14, 2011 11:55 AM
Subject: Re: [Tustep-Liste] ACCESS READ


Diskussionsforum Tustep-Liste
Weitere Informationen: www.itug.de
------------------------------------------------------------

Lieber Thomas,

 vielen Dank für den Vorschlag, den ich dann umsetzte. Ich erinnerte mich 
dann auch, dass ich von diesem READ/CECK irgendwann einmal gehört hatte.

Trotzdem frage ich mich, ob es nicht sinnvoll sein könnte, daß man diese 
Fehlerflag auch abfragen könnte?
Mit ERROR/RESET kann ich es ja zurücksetzen, weshalb kann ich es aber nicht 
abfragen?

Gruß aus Berlin
Gottfried

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: tustep-liste-bounces at lists.uni-wuerzburg.de 
[mailto:tustep-liste-bounces at lists.uni-wuerzburg.de] Im Auftrag von Thomas 
Kollatz
Gesendet: Samstag, 12. Februar 2011 22:12
An: tustep-liste at itug.de
Betreff: Re: [Tustep-Liste] ACCESS READ

Diskussionsforum Tustep-Liste
Weitere Informationen: www.itug.de
------------------------------------------------------------

Lieber Gottfried,

dieses Fehlerflag hat mich auch schon mal beschäftigt, gefunden habe ich 
dann READ/CHECK dass feststellt ob ein Satz vorhanden ist.
READ/CHECK dB

Nur für TUSTEP-Dateien: Prüft, ob die Texteinheit mit der aktuellen
Satznummer in der TUSTEP-Datei vorhanden ist. Ob die Texteinheit vorhanden
ist, kann mit einer nachfolgenden IF-Anweisung mit der Bedingung EXIST
abgefragt werden.

- EXIST
Bei der vorangehenden READ/CHECK-Anweisung waren entsprechende Daten
vorhanden.

Wichtig ist da auch bei UPDATE/STRUCTURES
denn wenn der Satz noch nicht da ist,
muss mit
WRITE db
geschrieben werden,
wenn er schon da ist,
mit
WRITE/UPDATE db
geändert werden.

In deinem Fall nun sollte es so funktionieren:

$$ MODE TUSCRIPT

SET satznr=13
ACCESS db: READ/STRUCTURES $datei nr, struktur
  SET nr=satznr
  READ/CHECK db
IF (exist) THEN
        READ db
        ELSE
        MODE DATA
        <div>
        <fieldset><legend>Hinweis</legend>
        Der angefragte Satz mit der Nummer {satnzr} existiert (noch) nicht.
        </fieldset>
        $$ MODE TUSCRIPT
        ENDIF
ENDACCESS

ein schönes Wochenende wünscht
THOMAS KOLLATZ

drs Thomas Kollatz  - wissenschaftlicher Mitarbeiter / research assistant
* Salomon Ludwig Steinheim-Institut fuer deutsch-juedische Geschichte
  D-47057 Duisburg  Geibelstr. 41 T 0203-370071  F 0203-373380
* CV 
<http://www.steinheim-institut.de/wiki/index.php/Mitarbeiter:Thomas_Kollatz>
* Epigraphische Datenbank <http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat>
* TextGrid <http://www.textgrid.de/>
* Rosetta Code <http://rosettacode.org/wiki/Category:TUSCRIPT>

------------------------------------------------------------
Tustep-Liste at itug.de
https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste

------------------------------------------------------------
Tustep-Liste at itug.de
https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste


More information about the Tustep-Liste mailing list