[Tustep-Liste] lange Apparateinträge

Wilhelm Ott wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
Mon Feb 7 11:26:23 CET 2011


Lieber Herr Moser,

die (zugegebenermaßen etwas unbefriedigende) Antwort auf Ihre Frage 
findet sich im gleichen Abschnitt, aus dem Sie zitiert haben, 
im letzten Satz: 
  "So können Apparateteile, die zu überlangen Seiten geführt haben, 
  vor einem weiteren Programmlauf mit anderen Mitteln (z.B. mit Hilfe
  des Editors) entsprechend umgestellt werden."

Mit anderen Worten: im Satzprogramm selbst oder in den Makros zur
Satzumgebung ist dafür bisher keine automatische Lösung vorgesehen.
Da überlange Apparateinträge in mehr als einem Apparat zur selben
Seite vorkommen können, wäre eine automatische Lösung wohl nur
selten hilfreich. Deswegen hat der Programmautor hierfür Handarbeit
oder benutzereigene/projektspezifische Prozeduren vorgesehen.

Immerhin weist das Satzprogramm in der Protokolldatei auf solche
Stellen hin und lässt auf der Folgeseite entsprechend viel Platz
frei (falls die überlaufenden Apparateinträge nicht so lang sind,
dass sie nicht auf einer einzigen Seite untergebracht werden können).
Ab welchem Wert des Überlaufs Platz freigehalten wird, kann über die
7. Angabe zum Parameter HOE gesteuert werden.

Mit den besten Grüßen aus Tübingen

Wilhelm Ott

----------------------------------------------------------------------
Prof. Dr. Wilhelm Ott               phone: +49-7071-987656
Universitaet Tuebingen              fax:   +49-7071-987622
c/o Zentrum fuer Datenverarbeitung  e-mail: wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
Waechterstrasse 76
D-72074 Tuebingen



On Mon, 7 Feb 2011, Christian Moser wrote:

> Date: Mon, 07 Feb 2011 10:54:26 +0100
> From: Christian Moser <christian.moser at theol.uzh.ch>
> Reply-To: tustep-liste at itug.de
> To: tustep-liste at itug.de
> Subject: [Tustep-Liste] lange Apparateinträge
> 
> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
> 
> Liebe Liste
> 
> Apparateinträge sollen laut Handbuch ja "in der Regel relativ kurz sein", weil
> "insbesondere nicht vorgesehen [ist],
> dass lange Apparateinträge bei Bedarf automatisch auf Folgeseiten fortgesetzt
> werden."
> Falls ein Apparateintrag nun doch einmal ziemlich lang ist, wie kann ich ihn
> dennoch auf den Apparatteil der nächsten Seite überlaufen lassen? Oder ist das
> gar nicht vorgesehen?
> 
> Freundliche Grüsse
> Christian Moser
> 
> -- 
> Christian Moser, Dr. des.
> Oberassistent
> Redaktion Zwingliana
> Universität Zürich
> Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte
> Kirchgasse 9
> CH-8001 Zürich
> +41 (0)44 634 47 59
> 
> christian.moser at theol.uzh.ch
> www.irg.uzh.ch/personen/moser.html
> 
> ------------------------------------------------------------
> Tustep-Liste at itug.de
> https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
> 


More information about the Tustep-Liste mailing list