[Tustep-Liste] Drei Tustep-Kurse in Trier

Michael Trauth trauth at uni-trier.de
Fri Aug 19 19:46:32 CEST 2011


Liebe Tustepler,

in der nächsten Zeit werden die folgenden drei Tustep-Kurse
in Trier stattfinden:

========================================================

Für Kurzentschlossene findet bereits in der
kommenden Woche von Dienstag bis Donnerstag (23.
bis 25. Aug.) ein Crash-Kurs 'Scripting mit Tustep'
statt. Ort: E-50, Zeit: 9-12 und 16-18 Uhr.

Der Schwerpunkt liegt dabei nicht auf einem
*bestimmten* Werkzeug (wie Tuscript oder #kopiere)
und einer allgemeinen Anleitung zur Problemlösung,
sondern auf gemeinsamem praxisorientierten Arbeiten
an konkreten Aufgaben, soll heißen: Es kommt mehr
darauf an, schnell und pragmatisch mit Hilfe
prozeduraler Techniken die zur Verfügung stehenden
Werkzeuge zu einer Lösung zusammenzuschließen, als
ausgefeilte Programmiertechniken zu erlernen. Es
ist nicht nur möglich, sondern sogar erwünscht, daß
die Teilnehmer dafür Probleme und Aufgaben aus ihren
persönlichen Projekten und Praxis mitbringen.

===================================================

Ein weiterer Kurs findet nur wenig später statt:
'Das Tustep-Satzprogramm im Einsatz für Editionen'
Datum: 5. bis 9. Sept. 2011,
Zeit: 9-12 und 16 bis 18 Uhr,
Ort: E-50
Der Kurs setzt elementare Kenntnisse in der Handhabung
des Satzprogramms voraus. Im Rahmen des Themas soll
unter anderem (beispielsweie) gezeigt werden, wie eine
nicht-seitenbezogene (also beispielsweise eine buch- oder
kapitelbezogene) Zeilenzählung für eine Edition eingerichtet
und natürlich auch in den Apparaten verwendet werden kann.
Auf weitere Aufgaben lasse ich mich ad hoc gerne ein.

===================================================

Und es findet (natürlich) auch wieder die alljährliche
'Einführung in Tustep' statt:
- vom 4. bis 14. Oktober, jeweils 9 bis 12 und 15 bis 18 Uhr
  im Raum E-50:
  In der ersten Woche (4.-7. Okt.) liegen die Schwerpunkte auf
- der Behandlung der Frage: Was *ist* TUSTEP, wofür
  *kann* und wofür *sollte* man es einsetzen, welches
  sind seine besonderen Vorzüge usw.
- der Installation von TUSTEP,
- der Einrichtung von Projekten,
- der Handhabung und den ersten elementaren Kommandos,
  Umgang mit Dateien (#*d) und ganz besonders:
- einer Einführung in den Editor (mit besonderer
  Rücksicht auf das Pattern Matching).
In der zweiten Woche (Mo, 10.10., bis Do, 14.10.)
werden einige parametergesteuerte Module und die
Handhabung von Prozeduren behandelt - und wenn es
die Zeit erlaubt und die Teilnehmer daran interessiert
sind, soll außerdem noch kurz in Tuscript hineingeschnuppert
werden. Mein (durchaus verhandlungsfähiger) Vorschlag
wäre also:
- Sortieren,
- Index-, Register- und KWIC-Erstellung,
- Vergleichen von Text(zeug)en,
- #*SATZ: Der Einsatz des Satzprogramms leichtgemacht,
  oder: Wie kann ich mit wenig Aufwand mein Referat
  (meine Diplom-/Magisterarbeit) mit dem Satzprogramm
  setzen, ohne von dessen Innereien viel zu verstehen?
- Tuscript ganz einfach.

Wie immer gilt: Auf projektspezifische Bedürfnisse
gehe ich ad hoc gerne ein.

========================================================

Die Kurse sind (noch) nicht überfüllt. Wer also kommen
und mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.

Generell gilt: Das Mitbringen von Notebooks ist erwünscht.

Die Teilnahme ist auch für Auswärtige kostenlos. Es
besteht eine Möglichkeit zur preiswerten Unterkunft
in Uni-Nähe.


Viele Grüße reihum von

Michael Trauth


===============================================================
Dr. Michael Trauth                  e-mail: trauth at uni-trier.de
Rechenzentrum                        office: Tel. 0651-201-3413
der Universitaet                             Fax  0651-201-3921
Universitaetsring 15              secretary: Tel. 0651-201-3417
D-54286 Trier
===============================================================


More information about the Tustep-Liste mailing list