[Tustep-Liste] .sw. ...

Michael Trauth trauth at uni-trier.de
Tue Sep 28 16:29:35 CEST 2010


Liebe Anne, lieber Thomas,

na sowas, da kann ich ja auch etwas dazu sagen: ;o))

> vielleicht habe ich Tomaten auf den Augen, stehe auf dem
> Schlauch oder denke zu sehr um die Ecke, aber gibt es bei
> Bedingungsformulierungen das Gegenteil von
> .sw. (also "beginnt *nicht* mit") ?

: nein das gibt es m.W. nicht. Ich habe das auch schon
: gesucht (.nsw. oder .snw. ... ). Du kannst den gewünschten
: Effekt aber vielleicht mit einer S_TABLE oder R_TABLE (?)
: erreichen: ...

Es geht problemlos mit .nc. (= not contains) und einer
Umgebungsbedingung, also beispielsweise mit
IF ($eintrag .NC. ":<|xyz|:") THEN ...

So bequem solche Abfragen mit diesen Operatoren sind, so haben
sie doch den erheblichen Nachteil, daß man z.B. nicht überprüfen
kann, ob sie in bestimmten, mit Anfangs- und Endekennungen
markierten Bereichen vorkommen, und ob es sich (beispielsweise)
um die n-te oder letzte oder erste Zeichenfolge handelt. Aus
diesem Grunde gewöhne ich mir immer mehr an, mit
SET status = SEARCH (...)
zu arbeiten. (Im vorliegenden Fall würde es ausreichen abzuprüfen,
ob die Variable STATUS anschließend einen Wert ungleich Null hat.)
Das ist das wesentlich leistungsfähigere Werkzeug für solche
Prüfungen, leistungsfähiger sogar als zf+, av, ev usw. (dochdoch,
wenn *ich* das sage, stimmt's! ;o)).


Viele Grüße an alle von

Michael Trauth






===============================================================
Dr. Michael Trauth                  e-mail: trauth at uni-trier.de
Rechenzentrum                        office: Tel. 0651-201-3413
der Universitaet                             Fax  0651-201-3921
Universitaetsring 15              secretary: Tel. 0651-201-3417
D-54286 Trier
===============================================================


More information about the Tustep-Liste mailing list