[Tustep-Liste] Mediaevalziffern

Wilhelm Ott wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
Fri Sep 11 15:42:59 CEST 2009


Lieber Herr Moser,

wenn in *PSFONT zu MEDLIG eine Datei angegeben wird, dann erwartet
das Makro in der Tat, dass diesem Font der Expert Encoding Vector
zugrunde liegt. Der unterscheidet sich vom Standard Encoding Vector,
was die Mediaevalziffern angeht, zwar nicht im Encoding selber
(d.h. der Zuordnung der Zeichen zu Adressen in der code page),
wohl aber im Namen der Zeichen: die heißen im Standard Encoding
one, two, three...., im Expert Encoding aber oneoldstyle, twooldstyle,
threeoldstyle etc. Wenn Ihr Font, den Sie zu MEDLIG angeben möchten,
den Standard Encoding Vector zugrunde legt, können Sie die Quelldatei
(= die TUSTEP-Fassung der AFM-Datei) mit einem kleinen #kopiere 
oder einer Tuscript-Prozedur so abändern, dass Sie aus
dem Zeichennamen "one" den Namen "oneoldstyle" machen etc., bevor
Sie diese dem *PSFONT vorlegen. 
Eine x_table dafür könnte so aussehen:

  |N one ;|N oneoldstyle ;|
  |N two ;|N twooldstyle ;|
  |N three ;|N threeoldstyle ;|
  |N four ;|N fouroldstyle ;|
  |N five ;|N fiveoldstyle ;|
  |N six ;|N sixoldstyle ;|
  |N seven ;|N sevenoldstyle ;|
  |N eight ;|N eightoldstyle ;|
  |N nine ;|N nineoldstyle ;|
  |N zero ;|N zerooldstyle ;|

Ich hoffe, damit kommen Sie weiter.

Mit den besten Grüßen aus Tübingen
W. Ott
----------------------------------------------------------------------
Prof. Dr. Wilhelm Ott               phone: +49-7071-987656
Universitaet Tuebingen              fax:   +49-7071-987622
c/o Zentrum fuer Datenverarbeitung  e-mail: wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
Waechterstrasse 76
D-72074 Tuebingen



On Fri, 11 Sep 2009, Christian Moser wrote:

> Date: Fri, 11 Sep 2009 09:18:44 +0200
> From: Christian Moser <christian.moser at theol.uzh.ch>
> Reply-To: tustep-liste at itug.de
> To: tustep-liste at itug.de
> Subject: [Tustep-Liste] Mediaevalziffern
> 
> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
> 
> Liebe Liste
> 
> Ein Expert Font braucht nach Meldung des Programms bei #*psfont den MODUS=SEV
> (Standard Encoding Vector).
> So weit, so gut. Wenn ich diesen Font nun aber bei MEDLIG zusätzlich zu einer
> "Grundschrift" angebe, kriege ich - mindestens nach meinem beschränkten
> Dafürhalten - ein Problem.
> Denn MODUS=-STD-, den ich für die Grundschrift brauche, nimmt ja an, dass dem
> Expert Font der Expert Encoding Vector zugrunde liegt, was in dem
> beschriebenen Fall aber eben genau nicht zutrifft.
> Gibt es eine Möglichkeit, diese Hürde zu umgehen?
> 
> Freundliche Grüsse
> Christian Moser
> 
> 
> -- 
> Christian Moser, Dr. des.
> Oberassistent
> Redaktion Zwingliana
> Universität Zürich
> Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte
> Kirchgasse 9
> CH-8001 Zürich
> +41 (0)44 634 47 59
> 
> christian.moser at theol.uzh.ch
> www.irg.uzh.ch/personen/moser.html
> 
> ------------------------------------------------------------
> Tustep-Liste at itug.de
> https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
> 
> 


More information about the Tustep-Liste mailing list