[Tustep-Liste] Zeilennummerierung ein- und ausschalten

Michael Trauth trauth at uni-trier.de
Sun Sep 14 00:40:13 CEST 2008


Lieber Herr Moser,

Ihre Frage war:

> Wenn ich Marginalien und eine Zeilennummerierung am
> selben Rand setze, besteht die Gefahr, dass sie sich
> überschneiden. Am einfachsten wäre es wohl, wenn ich
> jeweils am Anfang einer Zeile mit einer Marginalien-
> anweisung die Zeilennummerierung mit &!R. ausschalte
> und sie am Beginn der nächsten Zeile wieder einschalte.
> Das Ausschalten würde ich wohl noch irgendwie hinkriegen,
> aber für das Einschalten fühlt mir das Know-how.
> Weiss jemand Rat?

1. Um konkret auf Ihre Frage zu antworten: Sie finden an
   derselben Stelle im Handbuch, in der Online-Hilfe und
   in #suche, an der Sie auch &!r. gefunden haben, die
   Anweisungen &!r- (= gleichbedeutend mit &!r.) und &!r+;
   schwerlich wird es Sie ueberraschen, dass letztere die
   Anweisung ist, nach der Sie suchen.;o))
2. Etwas allgemeiner zu dem Problem, mit dem Sie kaempfen:
   Zeilennummern und Marginalien auf demselben Rand sind
   unueblich, typischerweise werden in Editionen die Zei-
   lennumerierung und die Marginalien - unter anderem zur
   Vermeidung eben jenes Konfliktes, aber auch weil es
   sich um qualitativ ganz andersgeartete Informationen
   handelt - auf *verschiedenen* Seiten des Satzspiegels
   untergebracht, meist die Zeilennumerierung innen und
   die Marginalien aussen. Vielleicht haben Sie ja noch
   Einfluss auf die Layoutgestaltung und koennen eine
   entsprechende Aenderung vorschlagen?! Die Realisierung
   mit dem TUSTEP-Satzprogramm ist simpel, das Ergebnis
   waere ueberzeugender, und das Problem waere gleich
   mit erledigt.
3. Wenn mein Vorschlag unter 2. nicht realisierbar sein
   sollte, gibt es noch einen Kompromiss: Zeilennummern
   sind ueblicherweise sehr klein (z.B. 5 bis 6 P.) und
   sitzen sehr nahe am Satzspiegelrand (z.B. 6 P. ent-
   fernt). Sie koennten beispielsweise also das Margina-
   lienfeld so einrichten, dass es anderthalb Cicero =
   18 P., evtl. auch 20 oder 24 P. vom Satzspiegelrand
   entfernt anschlaegt. Auch damit haetten Sie den Kon-
   flikt vermieden und *beide* Informationen erhalten.


Ein schoenes Restwochenende wuenscht reihum

Michael Trauth


---------------------------------------------------------------
Dr. Michael Trauth                  e-mail: trauth at uni-trier.de
Rechenzentrum                       office: Tel. 0651-201-3413
der Universitaet                            Fax  0651-201-3921
Universitaetsring                secretary: Tel. 0651-201-3417
D-54286 Trier
---------------------------------------------------------------



More information about the Tustep-Liste mailing list