[Tustep-Liste] LNR etc.

Michael Trauth trauth at uni-trier.de
Wed Aug 27 13:19:15 CEST 2008


Lieber Herr Moser,

> Herr Trauth: Ich bewundere und bin gleichzeitig so
> was von neidisch auf die Virtuosität, mit der sie
> auf der TUSTEP-Klaviatur spielen.

Vielen Dank fuer die Blumen, die hier aber sicher
nicht angebracht sind: Erstens handelt es sich bei
den beiden Prograemmchen bloss um Peanuts, zweitens
ist gerade das letzte Beispiel (Fnn. als Endnoten
am Ende des Dokuments) noch bei weitem nicht trans-
parent genug. Es geht einfacher und verstaendlicher
mit folgendem KOPIERE:

===================================================
#ko,<quelle>,<ziel>,+,+,*
aa        |<<brief>>|
ak1   1   |<<fn>>|
ek1   1   |<</fn>>|
aei   1   23
xx    2   |<<fn>><><%<</fn>>||
ete   2   |<</brief>>|
erg   3   ||</brief>|
sp2       16
sp6       20
sl        80 80
za        |<<fn>>|<</brief>>|
blu       1 1
xxx       | <> | |
*eof
============================================

Wie Sie sehen, wurden drei nicht gerade leicht
verstaendliche Zeilen im zweiten Durchgang (ak1,
ek1 und aei) durch ein simples XX ersetzt - und
obendrein drei Zeilen eingespart. - Vielen Dank
an Hans-Werner Bartz fuer den Hinweis!

Denkt man diese Loesung zu Ende, kommt man dann
auch schnell drauf, dass man den ersten Durchgang
ebenfalls durch ein XX ersetzen und noch einmal
zwei Zeilen einsparen kann:

===================================================
#ko,<quelle>,<ziel>,+,+,*
aa        |<<brief>>|
xx    1   |<%|||<<fn>><><%<</fn>>||
xx    2   |<<fn>><><%<</fn>>||
ete   2   |<</brief>>|
erg   3   ||</brief>|
sp2       16
sp6       20
sl        80 80
za        |<<fn>>|<</brief>>|
blu       1 1
xxx       | <> | |
*eof
===================================================

Was lernen wir daraus? In TUSTEP fuehren fast immer
*viele* Wege zum Ziel...:o))

An dieser Stelle auch gleich eine Frage bzw.
Bitte an den Programmautor: Beim Einsetzen
des Ersetzungstextes (oben: ETE) hat der
Anwender nur die Wahl, die Kennung durch den
ET ersetzen oder den ET *hinter* der Kennung
einsetzen zu lassen. Waer's viel Aufwand, das
Einsetzen auch *vor* der Kennung zu realisieren?
Im Beispiel oben koennte dann *noch* einmal
eine Zeile (naemlich ERG   3) eingespart
werden. - Dunnerkeil, wenn wir so weitermachen,
wird TUSTEP so schlau, dass wir bald ganz ohne
Parameter auskommen!

> Für den (wohl sehr realistischen...) Fall,
> dass sie über zuviel Freizeit verfügen,
> sollten sie ernsthaft die Abfassung eines
> Lehrbuchs mit Anwendungsbeispielen in
> Erwägung ziehen.

Nicht gerade ein Lehrbuch, aber ein PDF mit
solchen und aehnlichen Musterprograemmchen,
bebildert und kommentiert, waere doch nicht
schlecht, oder?! Soeben haben Hans-Werner
Bartz und ich uns *fest* vorgenommen, uns
im naechsten Sommer in eine einwoechige
Klausur mit eben dieser Absicht zu begeben.
Ich erzaehle das hier, um uns beide ins
Obligo zu nehmen. Mal sehen, was draus wird.


Viele Gruesse reihum von

Michael Trauth




---------------------------------------------------------------
Dr. Michael Trauth                  e-mail: trauth at uni-trier.de
Rechenzentrum                       office: Tel. 0651-201-3413
der Universitaet                            Fax  0651-201-3921
Universitaetsring                secretary: Tel. 0651-201-3417
D-54286 Trier
---------------------------------------------------------------



More information about the Tustep-Liste mailing list