[Tustep-Liste] Farben im Editor

Thomas Kollatz kol at steinheim-institut.org
Wed Apr 9 11:54:23 CEST 2008


Lieber Herr Schaelkle, liebe Liste

hier meine #de,fa... Zeile aus dem Segment "init", deren retro-Charme  
sich ganz gewiß nicht allgemein durchsetzen wird, aber wer Pril- 
Blumen mage,, dem gefällt das ja vielleicht auch:

EXECUTE/QUIET #DEFINIERE, 
1:epi.m'2:tustep.ini'3:epi.u,CODE=windows,farben=0f; 0E; 3E; 3F; E4;  
4E; CF; 4F; 5F,ze=++;800,sp=++

dann die  o-Anweisung:
O=00502323 F07E1F1E67474E177E1F1E676E70 0001020914041FFF 010001  
463C1E1E0001FF 20

der ich immer eine  #definiere hinterherschicken muss:
#de,ze=++,sp=++

Denn die O-Anweisung enthält ja nun nicht nur Farbdefinitionen,  
sondern richtet auch Zeilen- und Spalten fest ein.
Dies zwingt mich zu obiger etwas unglückliche Koppelung, den meine  
ini und Editoreinstellungen sollen auch im Netzwerk mit verschiedenen  
Arbeitsplätzen und Monitoren optimal (scharz auf weiss)  
funktionieren, alles weitere lässt sich ja wunderschön über c- 
Definitionen ändern.

Schön wäre doch, wenn sich über #de,...,farben=... auch die  
Editorfarben z.B auf F0 voreinstellen liessen, dann brauch ich o! gar  
nicht mehr.

Handbuch: Wird mit TUSTEP von verschiedenen Bildschirmen aus  
gearbeitet, die
verschiedene Einstellungen erfordern, so ist es meist nicht sinnvoll,  
die
Optionen automatisch über die INI-Datei definieren zu lassen. In  
diesem Fall
kann der Editoraufruf mit der Definition der Optionen für jeden  
Bildschirm
in einer eigenen Datei, besser in einem eigenen Segment einer Segment- 
Datei
gespeichert werden; dann kann jeweils nach dem Aufruf von TUSTEP mit dem
Kommando #TUE  die entsprechende Datei bzw. das
entsprechende Segment ausgeführt werden. Dies gilt auch, wenn eine
TUSTEP-Sitzung nach einer Unterbrechung von einem Bildschirm aus  
fortgesetzt
wird, der andere Einstellungen erfordert. Falls die Einstellungen nur
geringfügig anders sind, können sie auch nach dem Aufruf des Editors  
manuell
geändert werden.

Das ist für Anfänger sicher nicht ganz einfach und zwingt  
Fortgeschrittenere, die z.B. Sitzungen für Erstere einrichten müssen,  
zu einigen mehr oder weniger eleganten Umwegen.
Damit kann ich zwar schon einige Jahre ganz gut leben (... sicher  
seit es das fantastische ze=++,sp=++ gibt), aber vielleicht lässt  
sich das ja im derzeitigen Evolutionsschub auch mal ändern.

Herzliche Grüße
THOMAS KOLLATZ


Am 07.04.2008 um 09:40 schrieb Kuno Schälkle:
> Um Ihren Vorstellungen möglichst nahe zu kommen, bitte
> ich Sie, mir (schaelkle at zdv.uni-tuebingen.de) aus Ihrer
> INI-Datei die O-Anweisung und das Kommando #de,farben=...
> zu schicken.
>
> Mit freundlichen Grüßen
> Kuno Schälkle



More information about the Tustep-Liste mailing list