[Tustep-Liste] Farben

Dr. Gottfried Reeg reeg at zedat.fu-berlin.de
Tue Apr 8 14:20:33 CEST 2008


Liebe Diskutanten,

aus dem Urlaub zurück möchte ich mich auch
noch einmal zu der letzten Diskussion äußern.

1. Einstellung der Farben - die Voreinstellung
sollte schon so sein, daß sie ergonomischen (gesetzlichen)
Ansprüchen genügt. Wenn Software geprüft wird, ob sie eingesetzt
werden kann, ist dies durchaus ein Kriterium. Es reicht dann nicht der
Hinweis, das läßt sich auch ändern. Auch für Kurse ist dies
wünschenswert, denn die Teilnehmern sollten arbeiten können,
ohne sich erst stundenlang mit Einstellungen zu beschäftigen.

2. Absetzung der Satznummern vom übrigen Text -
durch eine farbliche Absetzung wäre deutlich,
daß es sich hier nicht um den normalen Text handelt.
Dagegen könnte meines Erachtens sprechen, daß der
Bildschirm dadurch noch bunter wird.

3. Suchen und Austauschen über Satzgrenzen wäre schön.
Die Frage nach dieser Möglichkeit wird auch immer wieder
in Kursen gestellt bzw. weshalb dies nicht möglich ist
Jedoch sollte es weiterhin auch möglich sein, daß Satzanfang
und Satzende eine Grenze darstellen, denn dies wird durchaus
des öfteren auch benötigt.

 
4. Schön wäre schon eine Darstellung der Zeichen, vor allem
Griechisch - vor allem bei Akzenten - oder punktiertes Hebräisch.

Viele Grüße aus Berlin
Gottfried Reeg


Michael Trauth schrieb:
> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
>
>
> Lieber Herr Hunger, lieber Herr Schaelkle,
>
>   
>> ich versichere Ihnen, was immer voreingestellt sein
>> wird, mir passt es nicht!
>>     
>
> Das ist zusammen mit Ihrem weiteren (wichtigen) Hinweis
>
>   
>> Übrigens sind Farbdarstellungen auch Hardware-abhängig.
>>     
>
> durchaus korrekt: Ich werde mir - wie vermutlich die
> meisten TUSTEP-Anwender - auch immer meine persoenliche
> Farbenpalette selbst zusammenstellen, wobei ich z.B. fuer
> Beamer-Projektionen andere Farben waehle als fuer den
> 'normalen' Bildschirm. Aber das muss ja nicht heissen,
> dass man sich fuer die *Standard*-Vorgaben (die nur
> gelten, wenn der Benutzer fuer sich nichts *anderes*
> bestimmt) *nicht* an Ergonomie-Erkenntnissen und
> -Richtlinien orientieren sollte - und die besagen
> nun mal, dass eine dunkle Schrift auf hellem Grund
> (wobei der Kontrast zwischen beiden nicht zu gross sein
> sollte) unbedingt vorzuziehen sei. Diese Aussage kann ich
> im uebrigen auch fuer mich so bestaetigen: Die Farbkom-
> bination 71 (= dunkelblaue Schrift auf hellgrauem Grund)
> laesst mich am laengsten ermuedungsfrei arbeiten, weshalb
> ich mich hier (auch als Antwort auf Ihre Frage, lieber
> Herr Schaelkle) fuer eben diese starkmachen moechte.
>
>
> Viele Gruesse reihum von
>
> Michael Trauth
>
>
> ---------------------------------------------------------------
> Dr. Michael Trauth                  e-mail: trauth at uni-trier.de
> Rechenzentrum                       office: Tel. 0651-201-3413
> der Universitaet                            Fax  0651-201-3921
> Universitaetsring                secretary: Tel. 0651-201-3417
> D-54286 Trier
> ---------------------------------------------------------------
>
> ------------------------------------------------------------
> Tustep-Liste at itug.de
> https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>
>   



More information about the Tustep-Liste mailing list