[Tustep-Liste] Positionierung im Hebr äischen

Dr. Gottfried Reeg reeg at zedat.fu-berlin.de
Thu Mar 16 11:52:54 CET 2006


Liebe Frau Jockers,

vielen Dank für Ihre Antwort. Wie ich befürchtet habe, ist
das Ganze leider nicht ganz so einfach, wie ich es gerne
hätte. Ihre Lösung bietet sich an, wenn keine Folgezeilen
vorhanden sind. Der  Lösungsansatz von Herrn Schmieja
würde das Problem der Folgezeilen lösen. Jedoch gibt
es dann Schwierigkeiten mit der zweiten Spalte. Auch da
kommt mein ohne weitere Eingriffe auch nicht zum
Ziel.

Vielen Dank für die beiden Hinweise. Zumindest sieht es nicht
so aus, daß es keine einfache Lösung gibt.

Viele Grüße
Gottfried Reeg


jabhek at compuserve.de wrote:

>Diskussionsforum Tustep-Liste
>Weitere Informationen: www.itug.de
>------------------------------------------------------------
>
>Lieber Herr Reeg,
>
>bei mir funktioniert die Anweisung im Arabischen. Allerdings muß ich 
>sagen, daß ich mich nicht an einen Fall erinnern kann, wo meine (Vers-)
>Zeilen übergelaufen wären. Ob also die Folgezeilen auch eingerückt 
>werden, weiß ich nicht. Leider kann ich es gerade nicht probieren, weil 
>mein Rechner mit den arabischen Fonts gerade nicht einsatzfähig ist. 
>
>Es sieht dann so aus:
>
>$$$ #a+ xxxxx @-0&=(60) yyyy yyy yyy... #a-
>
>Vielleicht müßte man für die Folgezeilen im Zusammenhang mit "hebum" 
>neben fehlenden #h+/-
>am Zeilenanfang und -ende auch jeweils noch fehlendes @-0&=(60) am 
>Zeilenanfang ergänzen lassen. 
>
>Ansonsten hilft vielleicht ein Blick ins Satzprotokoll. Durch das 
>Umdrehen entsteht zum Teil ein solches Durcheinander bei den 
>Steuerzeichen, daß man evtl. gezwungen ist, das gewünschte Textbild mit 
>einem dem Umdrehen nachgeschalteten Kopiere herzustellen. Diesen Tip 
>gab mir Herr Ott. Was unter früheren Versionen schon funktionierte, 
>ließ sich unter Tustep 2006 bisher nur so realisieren. 
>
>Vielleicht hat ja jemand für mein eigenes Problem einen besseren 
>Vorschlag? Die Positionierungs- und rechtsbündig-Steuerzeichen habe ich 
>bereits an alle möglichen, sinnvollen und (beim Versuch, das Umdrehen 
>zu antipizieren) unsinnvollen Stellen im Text gesetzt.
>
>Meine Zielvorstellung für arabischen Text sieht so aus:
>
>yyyyy yy yyy yyyy    yyy yyyy yy yyy  x
>  yyy yyy yyyy yy   yyy yyy yyyy yyy  xx
> yyyy yy yyyy yyy     yy yyy yy yyyy  xx
>yyy yyyy yy yyyyy   yy yyyy yyy yyyy  xxx
>
>x: Numerierung linksbündig, 
>y: zwei Textblöcke, rechtsbündig 
>
>Das beste Ergebnis, das ich unter Tustep 2006 bisher erhielt (abgesehen 
>von Herrn Otts Vorschlag eines nachgeschalteten Kopiere) war:
>
>x: Numerierung linksbündig,
>y: rechter Textblock linksbündig, linker Textblock rechtsbündig
>
>Hoffentlich helfen Ihnen die etwas weiter oben genannten Tips weiter.
>Viele Grüße nach Berlin
>Barbara Jockers
>
>------------------------------------------------------------
>Tustep-Liste at itug.de
>https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>



More information about the Tustep-Liste mailing list