[Tustep-Liste] Tustep Satz/Formatiere

Wieland Carls wieland.carls at gmx.de
Tue Feb 21 01:25:29 CET 2006


Liebe TusteplerInnen,

wenn ich die Diskussion zum Thema Satzmakro/Formatiere richtig verstanden
habe, stellt sich die Sache wie folgt dar:
Die Position von Gottfried Reeg ist klar: Für den Lehrenden in Sachen TUSTEP
ist jede Black-Box-Lösung unbefriedigend. Deshalb die Forderung nach einem
Formatiere mit Proportionalschrift. Ob und wie sehr ein noch so gutes Makro
tauglich ist, um den bereits mit TUSTEP Arbeitenden lästige
Programmierarbeit abzunehmen, und so vorzeigbare bis beispielhafte
Satzergebnisse zu ermöglichen, ist aus dieser Perspektive eher
nebensächlich. An dieser Stelle (später schon) muss auch noch gar nicht
grundsätzlich überlegt werden, ob nicht gleich das ganze Satzprogramm neu
geschrieben werden sollte und wieviel Entwicklungszeit dieses Vorhaben
absorbieren würde. Dass dies langfristig nicht nur schön wäre, sondern auch
notwendig ist, war doch ohnehin allseits unstrittig, oder? Nur bis es
irgenwann einmal soweit ist, sollte es auch noch Anwender geben, die sich
über diese Neuerung auch freuen können. Deshalb scheint mir der Weg über ein
um die Proportionalschrift bereichertes Formatiere sinnvoll zu sein. 

Vor diesem Hintergrund ist also zunächst zu überlegen, wie hoch der Aufwand
ist, dies zu realisieren, und ob diese Arbeit geleistet werden kann.
Ob dieses Formatiere dann als Grundmodul für ein neues Satzprogramm taugt
oder nicht, ist ebenfalls unerheblich allenfalls nachrangig von Bedeutung.
Wer gewohnt ist, seine Texte mit TUSTEP zu erstellen und auszugeben, wird
bei Bedarf auch den Weg über das vorhandene Satzprogramm gehen, gerne auch
mit einem Makro von Herrn Seck oder Herrn Trauth oder Herrn Reeg.

Ich plädiere also als Programmierunkundiger 
1. für eine Stellungnahme von Herrn Schälkle zum Aufwand für die
Programmierung eines um die Proportionalschrift erweiterten Formatiere.
(Oder hat er das schon getan, und ich habe es verpasst oder vergessen?)
Vorausgesetzt, dass Herr Schälkle diese Erweiterung für sinnvoll und in
vertretbarer Zeit für umsetzbar hält und auch bereit ist, diese
Programmierung statt vieler anderer anstehenden Neuerungen und
Verbesserungen in anderen Bereichen vorzunehmen, bin ich für diesen Weg. 
Wenn nicht, bin ich 
2. dafür, ernsthaft zu überlegen, ob unter diesen Umständen die
Neuprogrammierung des Satzprogramms nicht sofort in Angriff genommen werden
sollte. Denn wenn Konsens darüber besteht, dass diese Arbeit auf Dauer
unverzichtbar ist, kann man auch gleich damit anfagen.

Das eigentliche Thema verlassend, möchte ich
3. noch einmal anregen, dass auf dem ITUG-Server neben den dort bereits
vorhandenen Makros zur Textauszeichung und Dateien zur Silbentrennung
weitere Hilfsmittel abgelegt werden. Die vielen kleinen Musterlösungen, mit
denen auf geschickte und/oder elegante Weise bestimmte Aufgaben erledigt
werden können, die hier schon auf der Liste zu lesen waren, liegen zwar alle
im Listenarchiv, und ich habe mir die für mich interessanten auch
prophylaktisch lokal gespeichertg, aber es wäre doch für alle - auch die ab
und an neu dazukommenden Anwender - einfacher, wenn man unter Stichwörtern
wie 'tags ergänzen' oder 'Daten Im- und Export' u.ä. gleich ein paar
Programmzeilen mit den entsprechenden kurzen Erläuterungen fände. Dort
hätten dann natürlich auch die oben erwähnten Satzmakros ihren Ort oder ein
Link auf eine CGI-Beispielanwendung wie sie Matthias Kopp erstellt hat oder
auf erfolgreiche Anwendungen, die mit Hilfe von TUSTEP realisiert wurden
usw. 

Mit den besten Grüßen

Wieland Carls

-- 
___________________________________________________
___________________________________________________
Dr. Wieland Carls
Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Arbeitsstelle:
“Das sächsisch-magdeburgische Recht 
in Osteuropa”
Postfach 100 440 – D-04004 Leipzig
Karl-Tauchnitz-Str. 1
D-04107 Leipzig
Tel.:	(0341) 7 11 53 27
Fax:	(0341) 7 11 53 44
carls at saw-leipzig.de
www.saw-leipzig.de
___________________________________________________
___________________________________________________

DSL-Aktion wegen großer Nachfrage bis 28.2.2006 verlängert:
GMX DSL-Flatrate 1 Jahr kostenlos* http://www.gmx.net/de/go/dsl



More information about the Tustep-Liste mailing list