[Tustep-Liste] Batch-Modus: TUSTEP gehemmt?

Kuno Schälkle Schaelkle at zdv.uni-tuebingen.de
Fri Sep 16 14:34:26 CEST 2005


Sehr geehrter Herr Derkits,

> Weiß jemand, warum man einem Startskript unter Linux ein Ctrl-D
> hinterherschicken muss, oder es mit einem "kill" beenden - wenn das
> Skript aus einem Programm gestartet wurde -, damit das im Hintergrund
> aus dessen Umgebung aufgerufene TUSTEP tatsächlich zu arbeiten
> beginnt? und vor allem: wie man das abstellt?
>
> - Unten das verwendete Skript; allerdings war das Verhalten dasselbe
> auch bei einem Direktstart aus der (t)csh, was die Vermutung von
> Gründen außerhalb des Skripts nahelegt.

> Hier das Skript:
>
> --------v--------
>
> #!/usr/bin/env tcsh
>
> setenv SEGMENT SETZE
> setenv QUELLE duerchel
>
> setenv TUSTEP_MDS BATCH
> setenv TUSTEP_PRJ -
> setenv TUSTEP_MEM 03300000
> setenv TUSTEP_LIB /usr/local
> setenv TUSTEP_DSK $HOME/tust/test
> setenv TUSTEP_SCR $HOME/tust/temp
>
> $TUSTEP_LIB/tustep/o > $TUSTEP_DSK/batch.log
>
> --------^--------

vermutlich tritt das Problem nicht mehr auf, wenn Sie die letzte
Anweisung im Script durch folgende zwei Zeilen ersetzen:

$TUSTEP_LIB/tustep/o <<EOF > $TUSTEP_DSK/batch.log
EOF

Informationen zur Bedeutung von "<<EOF" erhalten Sie
unter Linux mit dem Unixbefehl: "man tcsh".

Mit freundlichen Gruessen
Kuno Schaelkle



More information about the Tustep-Liste mailing list