[Tustep-Liste] 2 Ausgabedateien in 1 PS-Datei

Wilhelm Ott wilhelm.ott at zdv.uni-tuebingen.de
Mon Jun 20 14:02:34 CEST 2005


Lieber Herr Stahl,
lieber Herr Reeg,

#*MONT ist für diese Aufgabe nicht geeignet - und merkt das nicht
einmal, wie ich soeben festgestellt habe. Die nächste Version
von *MONT wird vorher abprüfen müssen, ob die Spaltenzahl bei
allen Dateien gleich ist.

Der Grund liegt darin, dass bei mehrspaltigem Satz erst *PSAUS
die Spalten nebeneinander montiert und davon ausgeht, dass die
ganze ihm angebotene Datei die gleiche Zahl von Spalten pro
Seite enthält.

Mit den besten Grüßen aus Tübingen
W. Ott

----------------------------------------------------------------------
Prof. Dr. Wilhelm Ott               phone: +49-7071-2970307
Universitaet Tuebingen              fax:   +49-7071-295912
c/o Zentrum fuer Datenverarbeitung  e-mail: wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
Waechterstrasse 76
D-72074 Tuebingen



On Thu, 16 Jun 2005, Dr. Gottfried Reeg wrote:

> Date: Thu, 16 Jun 2005 15:36:58 +0200
> From: Dr. Gottfried Reeg <reeg at zedat.fu-berlin.de>
> Reply-To: tustep-liste at itug.de
> To: tustep-liste at itug.de
> Subject: Re: [Tustep-Liste] 2 Ausgabedateien in 1 PS-Datei
>
> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
>
> Lieber Peter,
>
> hierzu müßte eigentlich das Makro *MONT brauchbar sein, Die Angaben zu
> SCH und BIL
> müssen jedoch gleich sein, ebenfalls die Gesambreite, die sich aus MON
> ergibt.
> Verständlich in der Kürze?
>
> Herzliche Grüße
> Gottfried
>
> stahl at germanistik.uni-wuerzburg.de wrote:
>
> >Diskussionsforum Tustep-Liste
> >Weitere Informationen: www.itug.de
> >------------------------------------------------------------
> >
> >Liebe Leserinnen und Leser der Tustep-Liste,
> >
> >mit dem Satzprogramm erstelle ich eine etwas längere Datei mit einspaltigem
> >Satz und eine etwas kürzere, die dreispaltig gesetzt wird, mit einer kleineren
> >Schrift und engerem Durchschuss. In beiden stehen viele Querverweise, die sich
> >auf Seitenzahlen beziehen und die ich nun gern in der PostScript- und
> >PDF-Ausgabedatei nutzen möchte.
> >
> >Das Problem besteht nun darin, wie schaffe ich es, mehrere Ausgabedateien des
> >Satzprogramms in eine einzige PostScript-Datei auszugeben? Laut Beschreibung
> >ist bei #*PSAUS der Wert "-" bei der Spezifikation "LOESCHE" nicht möglich.
> >Was soll ich dann tun? Hat jemand eine Idee?
> >
> >Mit freundlichen Grüßen
> >P.Stahl
> >
> >------------------------------------------------------------
> >Tustep-Liste at itug.de
> >https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
> >
>
> ------------------------------------------------------------
> Tustep-Liste at itug.de
> https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>



More information about the Tustep-Liste mailing list