[Tustep-Liste] Senkrecht schreiben

Wilhelm Ott wilhelm.ott at zdv.uni-tuebingen.de
Thu Jun 2 12:06:58 CEST 2005


Lieber Herr Trauth,
lieber Herr Schubert,

eine kleine Ergänzung zu dem Lösungsvorschlag von M. Trauth:

Wie Herr Trauth richtig sagt, ist das Einbringen von senkrechtem
Text als Grafik wohl das einfachste Verfahren.

Wer Photoshop nicht mag / nicht hat / wem das geschilderte Verfahren
zu umständlich ist, der kann mit TUSTEP gesetzten Text auch mit
TUSTEP-Mitteln in eine "Grafik" verwandeln und einbinden (das ist
zugegebenermaßen nicht beschrieben, hat sich aber durch "mündliche
Tradition" eigentlich ganz gut verbreitet): Sie können mit *PSAUS
erstellte PS-Dateien, die jeweils nur eine Seite enthalten, ebenfalls
als Eingabe für das Makro *grafik benutzen und dort nach Herzenslust
(bzw. Bedarf) drehen (Spezifikation DREHEN) und "schnipseln"
(Spezifikation SCHNEIDEN).

Mit den besten Grüßen

W. Ott
----------------------------------------------------------------------
Prof. Dr. Wilhelm Ott               phone: +49-7071-2970307
Universitaet Tuebingen              fax:   +49-7071-295912
c/o Zentrum fuer Datenverarbeitung  e-mail: wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
Waechterstrasse 76
D-72074 Tuebingen



On Thu, 2 Jun 2005, Michael Trauth wrote:

> Date: Thu, 02 Jun 2005 11:36:02 +0200
> From: Michael Trauth <trauth at uni-trier.de>
> Reply-To: tustep-liste at itug.de
> To: tustep-liste at itug.de
> Subject: Re: [Tustep-Liste] Senkrecht schreiben
>
> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
>
>
> Lieber Herr Schubert,
>
> Ihre Frage war:
>
> > ich möchte gerne in einem Band waagerechte und senk-
> > rechte Schrift mischen (für Tabellen, die im Quer-
> > format stehen sollen). Jetzt kann ich mir denken,
> > dass ich einen Satzlauf für Hoch- und einen für
> > Querformat starte und diese dann mit MONT mische
> > - oder? Wer hat Erfahrungen und gute Ratschläge?
>
> ad 1: Mit #*mont koennen Sie m.W. nur Satzresultate
>   zusammenmontieren, die in zentralen Parametern
>   uebereinstimmen - will sagen: ohne es getestet
>   zu haben, glaube ich erst einmal, dass das von
>   Ihnen angedachte Verfahren nicht funktioniert.
>   Ausserdem waer's mir offengestanden zu aufwendig.
>   Aber vielleicht hat der Programmautor dazu noch
>   einen guten Vorschlag?!
> ad 2: Senkrechtes Schreiben gibt's im Satzprogramm
>   (noch) nicht.
> ad 3: Mein Vorschlag fuer eine sehr pragmatische
>   Loesung: Setzen Sie alle Textteile, die Sie senk-
>   recht benoetigen, mit Ihrer 'normalen' Satzroutine
>   auf eine separate Seite waagrecht. Die dabei ent-
>   stehende ps-Datei laden Sie im Photoshop, wobei
>   Sie gefragt werden, mit welcher Aufloesung gera-
>   stert werden soll. Nehmen Sie 800 dpi/Graustufen,
>   fuehren Sie die dabei entstandene neue Ebene auf
>   die Hintergrundebene zurueck, drehen Sie das Ganze
>   in die Vertikale und aendern Sie den Modus erst
>   dann(!) auf Schwarzweiss/Bitmap, ebenfalls mit
>   800 dpi. Jetzt schnippeln Sie aus den benoetigten
>   Textteilen Einzelbilder und montieren sie an den
>   passenden Stellen als Grafiken ein. So kann man
>   uebrigens auch ueberbreite Tabellen als Bild ver-
>   tikal einmontieren, wenn's denn sein muss. Das
>   hoert sich komplizierter an als es ist - und kei-
>   ner merkt, dass das Resultat nicht 'richtig' ge-
>   setzt ist. Aber vielleicht hat jemand aus der
>   Liste noch einen anderen Vorschlag?
>
> Eine Randbemerkung zum senkrechten Text kann ich
> mir nicht verkneifen, bitte nicht boese sein:
> Nicht alles, was gemacht werden kann, sollte auch
> gemacht werden. Senkrechter Text und das daran ge-
> koppelte Drehen des Buches sind mir ein Greuel; in
> meiner bisherigen Praxis hat sich mit ein bisschen
> Ueberlegen die senkrechte Anordnung von Text in
> 8 von 10 Faellen vermeiden lassen. Meistens hilft
> es schon, den Schriftgrad der Tabelle auf 7 oder
> sogar 6 Punkt zu verringern, denn da es sich i.d.R.
> nicht um einen 'Lesetext' handelt, ist so ein klei-
> ner Grad durchaus vertretbar (s.a. Marginalien).
>
> Viele Gruesse reihum von
>
> Michael Trauth
>
>
> ---------------------------------------------------------------
> Dr. Michael Trauth                  e-mail: trauth at uni-trier.de
> Rechenzentrum                       office: Tel. 0651-201-3413
> der Universitaet                            Fax  0651-201-3921
> Universitaetsring                secretary: Tel. 0651-201-3417
> D-54286 Trier
> ---------------------------------------------------------------
>
> ------------------------------------------------------------
> Tustep-Liste at itug.de
> https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>



More information about the Tustep-Liste mailing list