[Tustep-Liste] Unerlaubte Zeichenfolge

Thomas Kollatz t.kollatz at steinheim-institut.de
Fri Jul 8 14:49:08 CEST 2005


Liebe Tustepgemeinde,

weiss jemand, wo TUSTEP Bildschirm-Fehlermeldungen abspeichert? 
Steht sicher irgendwo im Handbuch, ich finde den Hinweis nur nicht.
Mir geht es konkret um Fehlermeldungen der folgenden Art:

@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
@@@@@
@@  TXTPK1: Unerlaubte Zeichenfolge in FELD1 auf Position 162083-162089 
(2827)
@@          Identische Zeichenfolge schon in die Tabelle aufgenommen;        
@@
@@          in der Klammer ist angegeben, die wievielte es war.              
@@
@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
@@@@@
########  Parameter "xx "/1 (38.12/34): Unzul. Zeichen in/nach Spalte 12 
######
##########################################################################
#####
########  PROGRAMMABBRUCH:  Kommando-, Datei- oder Parameterfehler     
########
##########################################################################
#####


Wo wird die Satznummer "38.12/34", die auf eine Doppelung verweist, denn 
abgespeichert?

Die würde ich nämlich gerne nutzen!

Ein Beispiel:
Die Fehlermeldung taucht hin und wieder in einer Übersetzungsroutine auf. 
In dieser Routine wird ein Standartwörterbuch
"wortbuch.std" verwendet, in dem zB folgende Einträge stehen könnten:

bird~Vogel
cat~Katze
dog~Hund


Dieses Standartwörterbuch wird nun 
mit einem Nutzerwörterbuch "wortbuch.user" kombiniert. Hier sind neue, 
noch zu prüfende Einträge enthalten, die irgendwann einmal ins 
Standartwörterbuch integriert werden sollen.), z.B.:

...
ant~Ameise
dog~Hund
elefant~Elephant
horse~Pferd
turtle~Schildkröte
...

Aus "wortbuch.std" und "wortbuch.user" wird das Arbeitswortbuch 
"wortbuch.work". 

#ko,wortbuch.std,wortbuch.work,lo=+,pa=xx
#ko,wortbuch.user,wortbuch.work,lo=-,pa=xx

"wortbuch.work" enthält die xx Parameter, mit denen aus dem Quell-Text 
"Orginal" der Ziel-Text "Übersetzung" wird. 

Falls nun ein Nutzer/eine Nutzerin - wie im obigen Beispiel - irrtümlich 
einen Eintrag aufnimmt, der schon im Standartwörterbuch drin steht, 
erscheint die obige Fehlermeldung (mit dem Verweis auf eine Satznummer).

Das ist auch völlig korrekt, denn im wortbuch.work gibt es den Eintrag
xx        ~dog~Hund~
...
xx        ~dog~Hund~  

nun einmal zweimal und das geht natürlich nicht.

Es wäre nun schön, wenn ich die Möglichkeit hätte meinen Nutzern ihre 
Fehler vor Augen führen zu können, indem ich zB beide Einträge anzeigen 
könnte, 
etwa mit folgender Meldung:

Der folgende Eintrag ist doppelt belegt:
Im Standartwörterbuch wird 
"dog" mit "Hund" übersetzt
im Nutzerwörterbuch wird 
"dog" mit "Hund" übersetzt.

Dann wüsste mein Nutzer: "aha! ich habe aus was für Gründen auch immer, 
einen überflüssigen, den Programmablauf störenden Eintrag getätigt, ich 
muss also (m)einen Hund entfernen!"

An dieser Stelle wäre es auch denkbar die Nutzerin überhaupt nicht mit 
dieser Meldung zu behelligen, sondern den fehlerhaften Nutzereintrag 
autoritär zu tilgen.

Nur für den folgenden Fall, in dem eine andere Übersetzung eintragen ist

...
dog~Köter
...

wäre eine Meldung überhaupt sinnvoll, etwa:

Für "dog" werden 
zwei Übersetzungen vorgeschlagen:
"Hund" (std) und "Köter" (user)
Welche Variante soll gelten?

Verbunden mit einem schönen Wahlmenü, 
wäre die Sache dann schon recht sophisticated.

Für beide Fälle - Tilgung oder Wahlmenü - müsste ich auf die Satznummer in 
der Fehlermeldung, den Hinweis auf die Doppelung in "wortbuch.work", 
zugreifen können, um dann mit einigen #ko's und/oder #ma's artgerecht und 
nutzerfreundlich mit 
dem doppelten Eintrag umgehen zu können.


Ich hoffe, ich war einigermassen deutlich und dass irgendjemand Rat weiss? 

Herzliche Grüsse
THOMAS KOLLATZ


-- 
drs Thomas Kollatz - wissenschaftlicher Mitarbeiter / research assistant
Salomon Ludwig Steinheim-Institut fuer deutsch-juedische Geschichte
D - 47057 Duisburg, Geibelstrasse 41, Tel: 49-203-370071
www.steinheim-institut.de/das_institut/mitarbeiter/kollatz/index.xml



More information about the Tustep-Liste mailing list