[Tustep-Liste] SuSe9.1

Hans Derkits Hans.Derkits at utanet.at
Wed Nov 3 20:21:14 CET 2004


	Lieber Herr Rutz,

für die Tastaturbelegung sollten Sie in tustep (am besten gleich in 
tustep.ini neben den anderen Definitionen) einstellen:

-----v-----
#def,code=linux
-----^-----

Dann müssten auch die Umlaute passen.

Vielleicht noch ein paar Tipps zur anschließenden bequemen Benutzung des 
Programms.

Wenn Sie unter einer Konsole oder einem X-Fenster mit dem Programm arbeiten 
wollen, unter einer grafischen Oberfläche also, gehört in die folgende 
Startdatei gleich nach den 'setenv's (vielleicht) noch die Zeile:

---v---
xmodmap /usr/local/tustep/xmm_lnx_gr
---^---

die aber, nicht nur bei mir (s. Diskussion in der Liste im Frühling), 
Verwirrung in der Tastenbelegung der Nicht-Tustep-Anwendungen 
verursacht(e). Ich habe sie deshalb herausgenommen. Das Problem sollte in 
der kommenden verbesserten Version aber ohnehin gelöst sein (vielen Dank 
an Herrn Kopp für den Hinweis).

Ich selbst bevorzuge zum Arbeiten die bash und starte tustep mit folgendem 
Skript, das unter csh läuft und gleich die entsprechenden Aufrufparameter 
für tustep setzt. (TUSTEP_LIB verweist hier auf "/usr/local"(/tustep), wo 
die Programmdateien nach dem Dateisystemstandard für Linux/Unix 
tatsächlich hingehören. Weil dieses Verzeichnis im Pfad steht, ist tustep 
als 'systemweit' installiertes Programm von allen Benutzerzugängen 
erreichbar.) 

Das folgende Startskript steht dann in $HOME/bin des jeweiligen Benutzers. 
Jedes unter Tustep bearbeitete Projekt hat hier ein eigenes Startskript, 
so sind die einzelnen Projekte jeweils mit eigenem Namen und Einstellungen 
aufrufbar, wie von anderswo gewohnt, mit einem einfachen Mausklick auf ein 
eigenes Icon (dazu weiter unten).

----------------------v---------------------
#!/bin/tcsh

setenv TUSTEP_TTL edition
setenv TUSTEP_HST linux
setenv TUSTEP_USR hans
setenv TUSTEP_NAM Hans_Derkits
setenv TUSTEP_LIB /usr/local
setenv TUSTEP_DSK $HOME/tust
setenv TUSTEP_PRJ gvo
setenv TUSTEP_SCR $HOME/tust/temp
setenv TUSTEP_COLS 80
setenv TUSTEP_ROWS 36

if ($1) then
source /usr/local/tustep/start $1;
else
source /usr/local/tustep/start 1;
endif
-------------------------^------------------------------

Außer dem Setzen der Systemvariablen für tustep erlaubt das Skript auch den 
Start verschiedener Sitzungen eines Projekts durch Angabe der 
Sitzungsnummer als Parameter (die Sitzung 1 startet bei parameterlosem 
Aufruf).

Nach Beendigung von tustep erscheint wieder der Prompt Ihrer 
Standard-shell.

Damit können Sie (nach Anpassung der Pfade an Ihre Gegebenheiten) Tustep in 
einem Konsolenfenster starten und, wenn Sie wollen,  durch Mausklick auf 
ein Desktop-Icon auch in einem eigenen XTerm-Fenster:

Anlegen eines Start-Icons unter KDE:

(Rechtsklick auf den Hintergrund)
Neu erstellen
Verknüpfung mit Programm
	- unter dem Reiter "Allgemein":
(Ein Kennbild auswählen durck Klick auf das Standard-Icon)
(Namen für das Start-Icon angeben)
	- unter dem Reiter "Ausführen":  Befehl:
/usr/bin/xterm -sf -bg grey -title TUSTEP -e $HOME/bin/SKRIPTNAME
Schließen mit OK

Ein Klick auf das neue Icon startet Tustep mit dem voreingestellten Projekt 
in einem eigenen Fenster.

Parameter des Startkommandos:

-sf (Sun Function-keys) - damit sind die Funktions- und Sondertasten unter 
Tustep verwendbar

-bg grey (die Hintergrundfarbe des tustep-Fensters). -- Einstellung der 
eigentlichen Tustep-Farben wie gewohnt im Tustep-Ediitor

- title TUSTEP (Steht auf der Titelleiste des sich öffnenden 
Programmfensters)

-e $HOME/bin... (Pfad und Name des eigentlichen Aufrufskripts, das von dem 
Fenster gestartet wird). SKRIPTNAME, ist der Name des zu Beginn erstellten 
Skripts; ebenso sind die entsprechenden Pfadangaben im Aufrufskript an die 
lokalen Gegebenheiten anzupassen.

Mit einem herzlichen Gruß an Sie
und an alle

Hans Derkits

> Lieber Herr Derkits, lieber Herr Kopp,
>
> besten Dank für Ihre Hilfe und die Ankündigung einer für SuSe9.x
> optimierten LINUX-Version. In der Zwischenzeit habe ich die shell
> gewechselt (von bash auf csh). Die Installation (streng nach
> Beschreibung) hat problemlos geklappt. Die Tastatur funktioniert noch
> nicht einwandfrei (keine Umlaute ...), aber dieses Problem sollte ja
> bald behoben sein.
>
> Mit freundlichen Grüssen
>
> Daniel Rutz

-- 
Hans.Derkits at utanet.at


More information about the Tustep-Liste mailing list