[Tustep-Liste] Suse 9.1 gelöst

Thomas Meyer thomhilmeyer at gmx.de
Sat May 15 11:44:10 CEST 2004


Lieber Herr Derkits,

geben sie doch in Tustep.ini folgende Anweisungen:

#ed,def=*
f1=y,f1
y,f1=enter,~d~,enter,~za~,enter

(und entsprechend für f2-4)
*eof

Dann sollte es auch unter KDE klappen.

Herzliche Grüße, Ihr
Thomas Meyer.

Am Samstag, 15. Mai 2004 07:39 schrieb Hans Derkits:
> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
>
> 	Lieber Herr Wiljung, Lieber Herr Meyer,
> 	Liebe Teilnehmer,
>
> vielen Dank für Ihre Initiative! Die Tastenbelegung *nach* dem Beenden von
> Tustep funktioniert jetzt auch bei mir (SuSE 9.0) -- nach dem Verzicht auf
> den zweiten Aufruf von xmodmap  und den Ersatz des ersten durch tustep.map.
>
> Tustep funktioniert auf der Konsole (tty) uneingeschränkt, auf dem
> KDE-Fenster fast: Von den Funktionstasten sind nur F5 - F10 verwendbar, die
> Funktion der anderen ist aber durch Eingabe der Codes ("F12", "F3") auf der
> Kommandozeile erreichbar.
>
> Auch unter xterm funktioniert die Belegung (mit derselben Einschränkung für
> die Sondertasten). Praktisch ist das vor allem für den einfachen Aufruf
> verschiedener Sitzungen über Bildschirm-Icons.
>
> Vor allem aber: Man kann nach einem Tustep-Start auch wieder den emacs
> benutzen, ohne sich mit systemweit blockierten Tasten herumärgern zu
> müssen. Das hat mich vorher oft zögern lassen, Tustep mal kurz aufzurufen.
>
> Mit einem herzlichen Gruß an alle
>
> Hans Derkits
>
> Am Donnerstag, 13. Mai 2004 16:56 schrieb Thomas Meyer:
> > Diskussionsforum Tustep-Liste
> > Weitere Informationen: www.itug.de
> > ------------------------------------------------------------
> >
> > Lieber Herr Willjung,
> >
> > tatsächlich funktioniert Tustep bei mir unter Suse 9.1. problemlos.
> > Voraussetzung war die Umstellung in Yast2 (Textmodus) bzw. den
> > Einstellungen der KDE-Konsole.
> >
> > Im Tustep-Programmverzeichnis (bei mir /usr/tustep) ist der lfolgende ink
> > anelegt (Directory-Eintrag):
> >
> > lrwxrwxrwx  1 root root 10 2002-11-11 17:48 tustep.map -> map_lnx_gr
> >
> > Sie richten ihn (als Benutzer root) ein mit:
> >
> > ln -s map_lnx_gr tustep.map
> > chmod a+rwx tustep.map
> >
> > (Wenn Sie Ihren PC nicht allein nutzen, sollten Sie den letzten Befehl
> > vielleicht etwas vorsichtiger Gebrauchen.
> >
> > Einen link system.map habe ich gar nicht :-( und die Tastatur
> > funktioniert trotzdem auch nach dem Verlassen von Tustep :-).
> >
> >
> > Viel Erfolg und herzliche Grüße,
> > Thomas Meyer


More information about the Tustep-Liste mailing list