[Tustep-Liste] Suse 9.1 gelöst

Hans Derkits johann.derkits at univie.ac.at
Sat May 15 07:39:11 CEST 2004


	Lieber Herr Wiljung, Lieber Herr Meyer,
	Liebe Teilnehmer,

vielen Dank für Ihre Initiative! Die Tastenbelegung *nach* dem Beenden von 
Tustep funktioniert jetzt auch bei mir (SuSE 9.0) -- nach dem Verzicht auf 
den zweiten Aufruf von xmodmap  und den Ersatz des ersten durch tustep.map.

Tustep funktioniert auf der Konsole (tty) uneingeschränkt, auf dem KDE-Fenster 
fast: Von den Funktionstasten sind nur F5 - F10 verwendbar, die Funktion der 
anderen ist aber durch Eingabe der Codes ("F12", "F3") auf der Kommandozeile 
erreichbar.

Auch unter xterm funktioniert die Belegung (mit derselben Einschränkung für 
die Sondertasten). Praktisch ist das vor allem für den einfachen Aufruf 
verschiedener Sitzungen über Bildschirm-Icons. 

Vor allem aber: Man kann nach einem Tustep-Start auch wieder den emacs 
benutzen, ohne sich mit systemweit blockierten Tasten herumärgern zu müssen. 
Das hat mich vorher oft zögern lassen, Tustep mal kurz aufzurufen.

Mit einem herzlichen Gruß an alle

Hans Derkits

Am Donnerstag, 13. Mai 2004 16:56 schrieb Thomas Meyer:
> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
>
> Lieber Herr Willjung,
>
> tatsächlich funktioniert Tustep bei mir unter Suse 9.1. problemlos.
> Voraussetzung war die Umstellung in Yast2 (Textmodus) bzw. den
> Einstellungen der KDE-Konsole.
>
> Im Tustep-Programmverzeichnis (bei mir /usr/tustep) ist der lfolgende ink
> anelegt (Directory-Eintrag):
>
> lrwxrwxrwx  1 root root 10 2002-11-11 17:48 tustep.map -> map_lnx_gr
>
> Sie richten ihn (als Benutzer root) ein mit:
>
> ln -s map_lnx_gr tustep.map
> chmod a+rwx tustep.map
>
> (Wenn Sie Ihren PC nicht allein nutzen, sollten Sie den letzten Befehl
> vielleicht etwas vorsichtiger Gebrauchen.
>
> Einen link system.map habe ich gar nicht :-( und die Tastatur funktioniert
> trotzdem auch nach dem Verlassen von Tustep :-).
>
>
> Viel Erfolg und herzliche Grüße,
> Thomas Meyer

-- 
Hans Derkits
johann.derkits at univie.ac.at


More information about the Tustep-Liste mailing list