[Tustep-Liste] Word-Datei einlesen

Wolfram Brunschön brunschoen at bbaw.de
Tue Jun 29 17:21:21 CEST 2004


Lieber Herr Till,

das NL=LS hat TUSTEP automatisch eingestellt, also hab' ich es gleich 
mitaufgeführt. Offensichtlich ist es in Word >97 nicht möglich, die Datei 
explizit als Unicode-Datei zu speichern, und die Word 2k> Dateiformate RTF 
oder RFT oder TXT führen bei #UM dann wohl zu solchen Fehlermeldungen.

Mal sehen, was OpenOffice sagt; vielleicht funktioniert ja auch die 
Kombination .RTF und Code= ????, .... "schaun wir mal".


Erst einmal vielen Dank und schöne Grüße in die Runde

Wolfram Brunschön




At 15:03 29.06.2004 +0200, you wrote:
>Diskussionsforum Tustep-Liste
>Weitere Informationen: www.itug.de
>------------------------------------------------------------
>
>Lieber Herr Brunschön,
>
>liegt es denn tatsächlich an dem #UM oder an einem nachfolgenden Kommando 
>der Prozedur, das Sätze wieder zusammenfaßt (das ging mir einmal so bei 
>einem #*REKLAM). Wenn es an dem #UM liegt, dann bin ich mit meinem Latein 
>auch am Ende, leider. Wozu brauchen Sie eigentlich NL=LS?
>
>Freundliche Grüße
>Dietmar Till
>
>Wolfram Brunschön wrote:
>
>>Diskussionsforum Tustep-Liste
>>Weitere Informationen: www.itug.de
>>------------------------------------------------------------
>>
>>Lieber Herr Till,
>>
>>vielen Dank, auch für die Hinweise mit dem anschließenden #Kopiere.
>>Leider klappt es mit dem Parameter Satzlaenge (ich habe mit Werten 
>>zwischen 50 und 300 gespielt) bei mir nicht, es erscheint die 
>>Fehlermeldung "Programmabbruch Ausgabesatz wird länger als 64000 Zeichen".
>>
>>Die Unicode-Worddatei ("versuch", als RTF gespeichert) ist nicht groß, 
>>die Parameter für #UM lauten:
>>
>>#UM,versuch.rtf,temp,,LO=+,CODE=unicode,NL=LS,SATZL=50
>>
>>Was mache ich verkehrt?
>>
>>Viele Dankeschön im voraus
>>
>>Wolfram Brunschön
>>
>>
>>At 12:53 29.06.2004 +0200, you wrote:
>>
>>>Diskussionsforum Tustep-Liste
>>>Weitere Informationen: www.itug.de
>>>------------------------------------------------------------
>>>
>>>Lieber Herr Brunschön,
>>>
>>>man kann bei #UMWANDLE mit dem Parameter SA die Satzlänge ganz 
>>>mechanisch begrenzen. Das müßte Ihr Problem zunächst beheben. Daraus 
>>>könnte dann aber ein neues entstehen, wenn sie die Daten irgendwann mit 
>>>#SATZ weiterverarbeiten, denn ein Trennstrich "-" am Satzende 
>>>interpretiert das Satzprogramm tatsächlich als Trennung, fügt als das 
>>>Wort "Trenn- strich" zu "Trennstrich" zusammen, was hier nicht schlimm 
>>>ist, aber in "Spezial-Fällen" zu "SpezialFällen" führt, was nicht 
>>>beabsichtigt ist. Hier hilft dann noch ein zwischengeschaltetes #KO mit 
>>>den Parametern STR und SL, sowie STE - mit letzterem fügt man an die 
>>>Trennstriche am Satzende ein "\ " hinzu, so daß sie nicht mehr als 
>>>Trennstriche interpretiert werden. So jedenfallls behelfe ich mir - aber 
>>>vielleicht (sicherlich) gibt es ja noch eine elegantere Lösung.
>>>
>>>Freundliche Grüße
>>>Dietmar Till
>>>
>>>Wolfram Brunschön wrote:
>>>
>>>>Diskussionsforum Tustep-Liste
>>>>Weitere Informationen: www.itug.de
>>>>------------------------------------------------------------
>>>>
>>>>Liebe TUSTEP-Gemeinde,
>>>>
>>>>durch den Beitrag von Herrn Schmieja ist mir erst klar geworden, daß 
>>>>man in Word erfaßte und als rtf abgespeicherte Unicode-Dateien durch 
>>>>#UMWANDLE theoretisch sofort in TUSTEP einlesen kann, ohne auf der 
>>>>Word-Ebene Unicode in TUSTEP-Codierung umzuwandeln, und daß TUSTEP 
>>>>*automatisch* die richtige Sprach-Codierung anfügt.
>>>>
>>>>Frage:
>>>>Was muß getan werden, damit eine z.B. 100seitige Word-Datei von #UM 
>>>>umgewandelt wird, ohne daß TUSTEP schreit: "Programmabbruch: 
>>>>Ausgabesatz wird länger als 64000 Zeichen"?
>>>>
>>>>Vielen Dank im voraus und liebe Grüße
>>>>
>>>>Wolfram Brunschön
>>>>
>>>>------------------------------------------------------------
>>>>Tustep-Liste at itug.de
>>>>https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>>>
>>>
>>>
>>>--
>>>Dr. Dietmar Till
>>>
>>>Eberhard Karls Universität
>>>Deutsches Seminar/Neuere Abteilung
>>>Wilhelmstraße 50
>>>D-72074 Tübingen
>>>
>>>Tel. +49 7071 29 75324
>>>Fax. +49 7071 29 5227
>>>
>>>till at uni-tuebingen.de
>>>http://www.dietmartill.de
>>>
>>>------------------------------------------------------------
>>>Tustep-Liste at itug.de
>>>https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>>
>>------------------------------------------------------------
>>Tustep-Liste at itug.de
>>https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>
>
>--
>Dr. Dietmar Till
>
>Eberhard Karls Universität
>Deutsches Seminar/Neuere Abteilung
>Wilhelmstraße 50
>D-72074 Tübingen
>
>Tel. +49 7071 29 75324
>Fax. +49 7071 29 5227
>
>till at uni-tuebingen.de
>http://www.dietmartill.de
>
>------------------------------------------------------------
>Tustep-Liste at itug.de
>https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>


More information about the Tustep-Liste mailing list