[Tustep-Liste] Quo vadis / Ruby

andreas.hammer at hamburg.de andreas.hammer at hamburg.de
Wed Jun 2 19:45:24 CEST 2004


Liebe Liste, 
ich kann mich der Begeisterung von Herrn Derkits 
für Ruby nur anschließen. Obwohl ich sonst keine Skriptsprache 
kenne, ist es mir in Ruby gelungen, innerhalb von zwei Tagen 
lauffähige Progrämmchen zu schreiben. Besonders 
möchte ich nochmals auf die Interaktive Ruby Shell hinweisen, die  
einem dort weiterhilft, wo dem Anfänger bei TUSTEP meist nur  
der Hilferuf an die Könner bleibt. Ich zitiere ein Stück aus "Programming 
Ruby" in der Übersetzung von Jürgen Katins:  


Interaktives Ruby 

Wenn man mit Ruby spielen will, benutzt man eine Funktionalität mit Namen  
Interaktives Ruby, kurz irb. Irb ist im Wesentlichen eine Ruby-Shell und im  
Konzept ähnlich wie eine Betriebs-System-Shell (inklusive Job Control). Das  
liefert eine Umgebung, in der man in Echtzeit mit der Sprache herumspielen  
kann. Irb stellt den Wert jedes abgeschickten Ausdrucks dar. Als Beispiel:  
___________________________________________________ 
% irb 
irb(main):001:0> a = 1 + 
irb(main):002:0* 2 * 3 / 
irb(main):003:0* 4 % 5 
2 
irb(main):004:0> 2+2 
4 
irb(main):005:0> def test 
irb(main):006:1> puts "Hello, world!" 
irb(main):007:1> end 
nil 
irb(main):008:0> test 
Hello, world! 
nil 
irb(main):009:0>  
_________________________________________________________ 


Es wäre eine unglaubliche Hilfe, wenn es für TUSTEP ein ähnliches Modul geben  
würde. Ich behelfe mir bisher immer so, daß ich die einzelnen Teile von  
Programmen in scratch-Dateien schreibe und teste. Erst wenn alle Teile  
funktionieren, kopiere ich mein Programm zusammen. 

Viele Grüße aus Hamburg 

Andreas Hammer 

-------------- next part --------------
An HTML attachment was scrubbed...
URL: http://lists.uni-wuerzburg.de/pipermail/tustep-liste/attachments/20040602/b042ad9d/attachment.htm 


More information about the Tustep-Liste mailing list