[Tustep-Liste] Satzbreite

Michael Trauth trauth at uni-trier.de
Fri Jul 9 19:25:43 CEST 2004


Lieber Gottfried,

Deine Frage war, weshalb es trotz korrekter Angabe unter
HOE und BRE zu folgender Fehlermeldung kommt:

> ***************BREITE UEBERSCHREITET 
> 760 PUNKT **************************
> Hast Du eine Idee?

Ja, hab' ich. Das ist eine der Waende im Satzprogramm,
gegen die zu laufen man auch mit viel Erfahrung nur
schwer vermeiden kann ;o)). Des Raetsels Loesung ist,
dass der Programmautor vor inzwischen *sehr* vielen
Jahren vergessen hat, die Voreinstellung für die Satz-
breite umzustellen, als Digiset und Monotype aus der
Beschreibung und aus den Parametern herausgenommen
wurden. 760 Punkt waren die Maximal-Masse (auch fuer
die Hoehe) fuer den DIGISET. Konkret: Du musst ueber
den (nicht mehr beschriebenen, aber immer noch funk-
tionierenden) Parameter
ANL        3
(der in meinen Satzparametern standardmaessig schon
seit Jahrhunderten enthalten ist, weshalb der Fehler
bei mir auch bei *sehr* grossen Satzspiegelangaben
nie auftrat) dem Satzprogramm erst noch mitteilen,
dass Du auf einem Postscriptdevice ausgeben willst.
Dann muesste die Chose auch bei Dir laufen.

Ein Maeuslein hat mir uebrigens verraten, dass der
Programmautor fuer die Version 2005 das Versehen kor-
rigieren und die Voreinstellung fuer die maximale
Satzbreite auf 1200 umstellen wird - will sagen:
dass dann die zusaetzliche Angabe
ANL         3
nicht mehr noetig sein wird.

Ein schoenes Wochenende wuenscht reihum

Michael Trauth


---------------------------------------------------------------
Dr. Michael Trauth                  e-mail: trauth at uni-trier.de
Rechenzentrum                       office: Tel. 0651-201-3413
der Universitaet                            Fax  0651-201-3921
Universitaetsring                secretary: Tel. 0651-201-3417
D-54286 Trier
---------------------------------------------------------------


More information about the Tustep-Liste mailing list