[Tustep-Liste] Neuerung im Editor

Kuno Schälkle Schaelkle at zdv.uni-tuebingen.de
Mon Jan 26 12:03:31 CET 2004


Liebe TUSTEPler,


Herr Fichtner schreib:

> in Blaubeuren ist eine Neuerung im Editor vorgestellt worden, die bisher
> nur mit der neuesten Fassung von TUSTEP funktioniert, die in Blaubeuren
> verteilt wurde, und die mich sehr begeistert hat, weil ich sie mir schon
> lange wünschte, ohne diesen Wunsch zu äußern:
>
> im Editor kann mit der Anweisung
>
>                          z,,%,-eleve-
>
> die Zeichenfolge "eleve" mit und ohne Akzent-Codierungen gesucht und im
> Kontext gezeigt werden, also éleve oder élève oder eleve usw. Genauer heißt
> das: mit dem Prozentzeichen in der Spaltenangabe werden alle
> Akzent-Codierungen und alle Codierungen, die mit #. beginnen "übersprungen".
> Mein Wunsch wäre, zusätzlich in diese Möglichkeit die eckigen Klammern
> [],  den Backslash \ und möglichst auch die runden Klammern aufzunehmen.
> Begründung: Abkürzungen in Texten werden häufig mit eckigen (oder auch
> runden) Klammern aufgelöst, der Backslash dient als Kann-Trennstelle, und
> man weiß oft nicht, an welchen (wechselnden) Stellen sich diese Zeichen
> befinden.


Herr Stahl antwortete:

> aber noch besser fände ich,
> wenn man eine Stringgruppe definieren könnte, wie z.B.
>     >1s=|%>@|#.|#</+|#</-|\|
> um dann die Anweisung
>     zn,,>1,-zeichenfolgensuchtabelle-
> formulieren zu können. Dann könnte man auch Belege wie
>     Zeichen\folgen\such\\tabelle
> und
>     Zeichenfolgen#f+such#f-tabelle
> finden.


Vielen Dank fuer die Anregungen. Der Vorschlag von Herrn Stahl
ist genial. Er deckt auch alle sonst geaeusserten Wuensche ab.
Ich habe den Vorschlag auf meine Wunschliste geschrieben. Es
wird noch etwas dauern, denn in der allgemeinen Form ist das
Problem programmieraufwaendig. Mit der Anweisung

z,,%,|eleve||%/el%\eve|

findet man z.B. alle Woerter eleve ohne Akzente und alle mit "falschen"
Akzenten, also mit Ausnahme von %/el%\eve. D.h. die Akzente werden
eben nicht einfach uebergangen. Verzichtet man auf die Moeglichkeit
solche Ausnahmen anzugeben und uebergeht grundsaetzliche alle
Zeichenfolgen, die mit der Stringgruppe  angegeben sind, so waere es
nicht so aufwaendig zu programmieren. Ob das aber alle zufriedenstellt?

Den Backslash habe ich aber schon mal zusaetzlich
beruecksichtigt, sodass auch Woerter mit Kann-Trenn-stellen
oder Trennverbot-Stellen gefunden werden.

Mit besten Grüßen
Kuno Schälkle


More information about the Tustep-Liste mailing list