[Tustep-Liste] Editorfunktionen

Michael Trauth trauth at uni-trier.de
Wed Feb 11 03:46:43 CET 2004


Lieber Herr Meyer,

vielen Dank fuer Ihren Beitrag! Es ist wirklich immer
wieder erstaunlich zu sehen, dass immer noch mehr geht,
als man haette fuer moeglich halten wollen. Manchmal
sogar mehr, als die Programmautoren selbst fuer moeg-
lich hielten...

Zu Ihren abschliessenden Feststellungen

> (a) Mit Tustep geht immer noch etwas mehr zu machen,
> als man meint.
> (b) Es ist fraglich, ob durch vorgefertigte Lösungen
> nicht auf Flexibilität verzichtet werden muß.
> (c) Basteln macht doch Spaß, oder?

haben Sie also ad a) und c) sofort meine Zustimmung.
Aber warum b)? Ihre Loesung wird auch noch funktionie-
ren (und womoeglich an Projektspezifischem noch mehr
leisten), wenn zn,,%%,... wie geplant umgesetzt wird;
Sie muessen also auf die postulierte Flexibilitaet
durchaus nicht verzichten. *Fuer* zn,,%%,... spricht
dagegen,
- dass die Leistung dieser Anweisung *sehr* oft genau
  *so* wie vordefiniert benoetigt wird,
- dass sie oft ad hoc benoetigt wird, womoeglich an
  wechselnden Arbeitsplaetzen, wo es laestig waere,
  sich erst ein komplexes Editormakro zurechtbasteln
  zu muessen.
Und last but not least: zn,,%%,... ist eine werbewirk-
same Funktion, mit der man potentielle TUSTEP-Interes-
senten begeistern kann - wohingegen Sie mit einer Vor-
fuehrung Ihres (aus meiner Sicht sehr gelungenen) Ma-
kros vor Nicht-Insidern eher den gegenteiligen Erfolg
erzielen wuerden...

Ich plaediere deshalb fuer Basteln *und* Komfort.

Viele Gruesse reihum von

Michael Trauth


---------------------------------------------------------------
Dr. Michael Trauth                  e-mail: trauth at uni-trier.de
Rechenzentrum                       office: Tel. 0651-201-3413
der Universitaet                            Fax  0651-201-3921
Universitaetsring                secretary: Tel. 0651-201-3417
D-54286 Trier
---------------------------------------------------------------


More information about the Tustep-Liste mailing list