[Tustep-Liste] doppelter umgekehrter Apostroph

Wilhelm Ott wilhelm.ott at zdv.uni-tuebingen.de
Fri Mar 7 07:30:35 CET 2003


Lieber Herr Hoffmann,

das Handbuch ist auf Seite 896 in der Tat etwas verwirrend, weil dort,
wie in den Ergänzungen zum Handbuch (zugänglich beispielsweise über
#*drube,er,win-10,+ oder über www.uni-tuebingen.de/zdv/tustep/ergaenz.html)
beschrieben, das mit #." kodierte Anführungszeichen falsch dargestellt
ist. Die Darstellung des mit #.' kodierten Anführungszeichens (nämlich
der von Ihnen gesuchte doppelte umgekehrte Apostroph) ist dagegen richtig.

Für alle, die sich für die unterschiedlichen Formen der
Anführungszeichen in den verschiedenen Sprachen und ihre
Kodierung in TUSTEP interessieren, sei auf eine Übersicht unter
  http://www.uni-tuebingen.de/zdv/bi/bi00/bi001t1-anfuehrung.html
bzw. (für eine PostScript-Fassung der gleichen Übersicht)
  http://www.uni-tuebingen.de/zdv/bi/bi00/bi001t1-anfuehrung.ps
verwiesen. Über die TUSTEP-homepage
  (http://www.uni-tuebingen.de/zdv/tustep)
kommt man über "Sonstige Informationsquellen zu TUSTEP", dort
"BI-Artikel", dort "BI-Artikel zu TUSTEP 2000" und dort
"Welche Anführungszeichen?" zu dieser Übersicht.

Mit den besten Grüßen aus Tübingen
Wilhelm Ott
----------------------------------------------------------------------
Prof. Dr. Wilhelm Ott               phone: +49-7071-2970307
Universitaet Tuebingen              fax:   +49-7071-295912
c/o Zentrum fuer Datenverarbeitung  e-mail: wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
Waechterstrasse 76
D-72074 Tuebingen



On Thu, 6 Mar 2003, Friedhelm Hoffmann wrote:

> Date: Thu, 06 Mar 2003 16:02:32 +0100
> From: Friedhelm Hoffmann <friedhelm.hoffmann at mail.uni-wuerzburg.de>
> To: tustep-liste at itug.de
> Subject: [Tustep-Liste] doppelter umgekehrter Apostroph
>
> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
>
> Liebe TUSTEPler,
>
> in einem mehrsprachigen Sammelband soll jeder Beitrag nach den
> typographischen Konventionen der jeweiligen Sprache gestaltet werden.
> Wer kann mir sagen, wie man den doppelten umgekehrten Apostroph =
> dasjenige Zeichen, das in den englischen typographischen Konventionen
> das oeffnende Anfuehrungszeichen bildet, kodiert? Waehrend man das
> schliessende mit #." von Hand erzeugen kann, komme ich mit dem
> oeffnenden nicht zurecht. Der Code ^'^' erzeugt ja nur zwei einzelne
> (also zu weit ausenanderstehende) umgekehrte Apostrophe. Auch hilft die
> Karte AFZ im #satz nur insofern weiter, als ich zwar englische Belegung
> der Anfuehrungszeichen erzielen koennte - ich muesste dann halt alle
> anderen Anfuehrungszeichen (die nicht nach englischen Konventionen
> erscheinen sollen), in ihre explizite Kodierung #.< und #.> austauschen
> (lassen). Aber vielleicht geht es ja einfacher - und ich bin einfach nur
> zu bloed oder blind, im Handbuch den entsprechenden Code zu finden.
>
> Mit bestem Dank im Voraus und vielen Gruessen reihum,
>
> Friedhelm Hoffmann
>
> ------------------------------------------------------------
> Tustep-Liste at itug.de
> https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>



More information about the Tustep-Liste mailing list