[Tustep-Liste] Farben im Satzprogramm

Gottfried Reeg reeg at zedat.fu-berlin.de
Fri Jun 27 15:53:27 CEST 2003


Lieber Herr Hoffmann,

zumindest auf eine Frage kann ich eine Antwort geben. Dies wird
Ihnen jedoch kaum weiterhelfen.

Bei Hebräisch gab es bis vor kurzem Probleme, da die Schrift nicht
als echte PostScript-Schrift vorlag. Die Schwierigkeiten traten
jedoch meist erst dann auf, wenn aus einer PS-Datei eine PDF-Datei
erstellt werden sollte, da nach Adobe diese Schriften in PDF-Dateien
nicht mehr "offiziell" unterstützt werden.

Die Erfahrung, daß sich PostScript-Drucker weigerten, eine mit TUSTEP
erstellte Datei auszudrucken habe ich auch gemacht, jedoch weiß ich nicht,
ob es nur an dem Hebräisch lag, das in der Datei vorkam. Da ich nicht
auf den Drucker angewiesen war, habe ich den Drucker dann gemieden.

Ein schönes Wochenende
Gottfried Reeg


On Tue, 24 Jun 2003, Friedhelm Hoffmann wrote:

> Diskussionsforum Tustep-Liste
> Weitere Informationen: www.itug.de
> ------------------------------------------------------------
>
> Liebe TUSTEPler,
>
> heute zwei Fragen, die im Zusammenhang mit meinen Versuchen, farbig
> ausgezeichneten Text zu drucken, stehen.
>
> Das erste Problem betrifft Auszeichnungen, die zusaetzlich zum Farbdruck
> gemacht werden (Unterstreichen, Unterlegen - anderes habe ich nicht
> probiert): Es verbluefft mich zu sehen, dass die Unterstreichung nach
> einem mir nicht nachvollziehbaren "System" mal schwarz (oefters so!),
> mal bunt kommt, obwohl sie nach meinem Verstaendnis bei einer Kodierung
> wie &!c(0,100,100,0)#1+ Text #1-&!c{ doch eigentlich *immer* rot
> erscheinen muesste. Wohlgemerkt: "Text" selbst kommt immer schoen rot,
> aber die Unterstreichung darunter meistens schwarz. Warum?
>
> Das zweite Problem ergab sich, als ich die bunten Postscriptdaten (nach
> *psaus) auf einem Postscriptdrucker ausgeben wollte. Natuerlich bin ich
> im Wuerzburger Rechenzentrum jetzt an einen anderen Drucker geraten, als
> sonst immer, wenn ich lediglich schwarzweiss gedruckt habe. Beide
> Farblaserdrucker weigerten sich, irgendetwas zu tun und gaben die
> Fehlermeldung "ERROR: typecheck OFFENDING COMMAND: definefont STACK:
> /Font - dictionary- /KOPT" aus. Das sieht nun freilich fuer mich als
> Laien weniger danach aus, als sei die Farbe das Problem, sondern die von
> mir (bzw. Tustep) verwendete koptische Schrift. Irgendwie ist mir so,
> als haetten andere Teilnehmer der tustep-liste mit - ich glaube -
> Hebraeisch auch schon mal Probleme gehabt. War da nicht irgendetwas mit
> level-ich-weiss-nicht-mehr-welcher-Schriften, die alte Programmversionen
> (von ghostscript) noch korrekt verarbeiten konnten, neue aber nicht
> mehr? Und waren / sind nicht eben deshalb neue Hebraeisch- und
> Koptisch-Fonts fuer Tustep in Arbeit, die mit den dummen neuen Maschinen
> zusammenarbeiten?
>
> Fuer Hilfe dankt schon jetzt mit freundlichen Gruessen
>
> F. Hoffmann
>
> ------------------------------------------------------------
> Tustep-Liste at itug.de
> https://lists.uni-wuerzburg.de/mailman/listinfo/tustep-liste
>



More information about the Tustep-Liste mailing list