[Tustep-Liste] "Bitte melden Sie diesen Fehler dem Programmautor"

Wilhelm Ott wilhelm.ott at zdv.uni-tuebingen.de
Mon Apr 7 08:09:43 CEST 2003


Lieber Herr Hoffmann,

danke für das Testmaterial. Die Datei tst.tps war jedoch leer angekommen.
Ich vermute aber, dass ich diese Datei gar nicht mehr brauche, um die
Ursache dafür zu finden, dass die Grafiken nur aus der ersten angegebenen
Datei gefunden werden: ich habe weder in Ihren Fußnoten noch in Ihrem
Text einen Hinweis darauf gefunden, dass aus einer anderen als der ersten
Datei Grafiken eingebunden werden sollen. Sie haben offensichtlich
vermutet, dass *PSAUS von sich aus in allen angegebenen Grafikdateien
sucht, ob es eine Grafik mit der angegebenen Nummer gibt. Das widerspricht
jedoch der Beschreibung im zweiten Abschnitt auf S. 857 des Handbuchs,
wo steht:

  "Sollen Abbildungen aus mehr als einer Datei ausgewählt werden, so
   kann #k/iii statt #iii (bei mehr als einer Abbildung:
   #k/iii#l/jjj) angegeben werden, wobei k bzw. l eine Zahl von 1
   bis 8 ist und die Nummer der Grafikdatei angibt, aus der die Abbil-
   dung ausgewählt werden soll; dabei bezieht sich k bzw. l auf die
   Reihenfolge, in der die Grafikdateien später beim Aufruf von
   #*PSAUS angegeben werden."

Diese Regelung ist Voraussetzung dafür, dass in den bis zu 8 Dateien,
die bei einem *PSAUS-Aufruf angegeben werden können, auch Abbildungen
mit identischen Nummern vorkommen dürfen (z.B. in Datei 1 eine Grafik,
in Datei 2 eine Legende zu dieser Grafik mit der gleichen Nummer).

Ich hoffe, dass Ihr Problem mit diesem Hinweis gelöst ist.

Freundlichen Gruß
Wilhelm Ott

P.S. Da das Problem ursprünglich über die TUSTEP-Liste an den
Programmautor herangetragen wurde, schickt dieser auch die Antwort
an die Runde, obwohl die unten angehängte mail und das Testmaterial
nur an den Programmautor verschickt wurde. Was ich für vernünftig
halte: es waren in diesem Fall insgesamt knapp 10 Megabyte Daten.

Da die Programmautoren bei Fehlermeldungen immer auch die zugehörigen
Programme und Daten erbitten, versteht die Runde vielleicht jetzt
besser den Hintergrund meiner Frage vom 17.3.:

> An die Runde: für wie sinnvoll halten Sie es, dass Meldungen an
> den Programmautor über die Tustep-Liste gestellt werden?

Falls die Runde es wünscht, jeweils auch die "komplette" Meldung (d.h.
einschließlich der Daten und Programme) zu erhalten, habe ich natürlich
auch dagegen nichts einzuwenden.

----------------------------------------------------------------------
Prof. Dr. Wilhelm Ott               phone: +49-7071-2970307
Universitaet Tuebingen              fax:   +49-7071-295912
c/o Zentrum fuer Datenverarbeitung  e-mail: wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
Waechterstrasse 76
D-72074 Tuebingen



On Fri, 4 Apr 2003, Friedhelm Hoffmann wrote:

> Date: Fri, 04 Apr 2003 15:36:45 +0200
> From: Friedhelm Hoffmann <friedhelm.hoffmann at mail.uni-wuerzburg.de>
> To: wilhelm.ott at uni-tuebingen.de
> Subject: Re: [Tustep-Liste] "Bitte melden Sie diesen Fehler dem
>     Programmautor"
>
> Lieber Herr Ott,
>
> ich danke Ihnen sehr fuer Ihr Interesse an dem von mir produzierten Fehler fuer
> den Programmautor. Er tritt, wie wir ja jetzt inzwischen wissen auf, wenn
> faelschlich dieselbe Bildnummer in einer Bilddatei zweimal vorhanden ist.
>
> Aber es bleibt natuerlich mein/das Problem, dass ich in *psaus nicht angeben
> kann grafik=datei1'datei2. Es werden nur die Bilder aus datei1 gefunden und in
> die Satzausgabe eingebunden, wenn mehr als ein Bild in den Bilddateien ist. Der
> Fehler ist bei mir reproduzierbar und ich habe Ihnen dazu die noetigen
> Beispieldateien zusammengestellt, um Ihnen nicht mein gesamtes Material schicken
> zu muessen.
>
> Die zu setzenden Dateien sind fun.tst und text.tst, als Grafikdateien sind
> grafik1.tst und grafik2.tst (mit jeweils zwei Bildern) dabei, und die Prozedur
> ist tps.tst. Sie werden bemerken, dass nur die ersten beiden Bilder in die
> Ausgabe eingebunden werden und nicht auch noch die beiden aus grafik2.tst. Die
> bei mir erzeugte Ausgabe habe ich zu Ihrer Kontrolle per ghostscript noch in die
> Datei aus.pdf geschrieben.
>
> Die von mir benutzte TUSTEP-Version ist die neuste fuer Windows.
>
> In der Hoffnung, dass sich das Problem loesen laesst, und mit freundlichen
> Gruessen,
>
> F. Hoffmann
>



More information about the Tustep-Liste mailing list